Die Druckqualität verbessern: Vorgehensweise und Zweckmäßigkeit

Um die Druckqualität verbessern zu können, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.
Um die Druckqualität verbessern zu können, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. © 19586787 - Bormotov, depositphotos.com

Viele Anwender drucken, ohne viel darüber nachzudenken. Dabei gibt es diverse Einstellungen und Maßnahmen, die zur Verbesserung des Druckergebnisses beitragen können. Um die Druckqualität verbessern zu können, führen folglich mehrere Wege ans Ziel. Dabei hängt der Erfolg ebenfalls von diversen Faktoren ab. Denn nicht nur Ihr Drucker als solcher ist verantwortlich für die Qualität Ihrer Ausdrucke, sondern auch das verwendete Verbrauchsmaterial sowie die Druckereinstellungen. Zudem kann sich die Druckqualität mit der Zeit auch aus verschiedenen Gründen verschlechtern. Der Frage, wie Sie die Druckqualität verbessern können, soll in diesem Artikel nachgegangen werden.

Die Druckqualität verbessern: Tintenstrahldrucker vs. Laserdrucker

Bevor es zu einem Vergleich zwischen Laserdrucker und Tintenstrahldrucker kommen soll, muss zunächst festgehalten werden, dass die unterschiedlichen Drucker in verschiedenen Bereichen ihr Steckenpferd haben.

So eignen sich Laserdrucker besonders für den Dokumentendruck bei hohem Druckaufkommen, da sie aufgrund ihrer Technologie sehr schnell arbeiten. Dabei können dokumentenechte Druckergebnisse in hoher Auflösung erstellt werden. Aus diesem Grund werden Laserdrucker vor allem in Büros und Firmen mit hohem Druckvolumen eingesetzt.

Möchten Sie hingegen farbenprächtige Fotodrucke kreieren, ist ein Tintenstrahldrucker eine gute Wahl. Durch das Mischen der Tinten erhalten Sie vielfältigere Farbnuancen, die Ihre Farb- und Fotodrucke besser zur Geltung bringen als es mit Toner möglich ist. Dabei gilt es allerdings ebenfalls den Unterschied zwischen Farbstofftinte und Pigmenttinte zu beachten. Denn mit Farbstofftinte lassen sich zwar einerseits wesentlich mehr Farbnuancen erzielen, andererseits sind die Druckergebnisse nicht so kräftig und haltbar wie mit Pigmenttinte.

Mit Verbrauchsmaterial die Druckqualität verbessern

Nicht nur der geeignete Drucker ist für die Druckqualität verantwortlich, sondern auch das verwendete Verbrauchsmaterial wie Toner, Tinte und das Papier. Dabei ist es irrelevant, ob Sie zu originalem oder kompatiblem Zubehör greifen. Wir von TintenCenter bieten Ihnen nur geprüfte Ware an, sodass Sie auch bei der Verwendung von kompatiblen Kartuschen und Patronen keine Qualitätseinbußen befürchten müssen.

Toner und Tinte

Im Allgemeinen bieten sowohl qualitative Toner als auch Druckertinte eine hervorragende Druckqualität. Zu beachten ist hierbei, dass sich mit Toner dann die Druckqualität verbessern lässt, wenn Sie dokumentenechte Ausdrucke benötigen. Tinte ist dafür weniger geeignet, da sie vielfach nicht witterungsbeständig ist und verlaufen kann, wohingegen Toner in das Papier „eingebrannt“ bzw. darauf fixiert wird.

Allerdings punktet Druckertinte wiederum beim Farb- und Fotodruck, da sich mit ihr wesentlich mehr Farbnuancen und fließendere Farbübergänge erzielen lassen. So lässt sich im Gegenzug zur Arbeit mit einem Laserdrucker die Druckqualität verbessern, wenn Sie vornehmlich Bilder drucken möchten.

Das Papier

Je nach Anwendungsgebiet ist es auch möglich die Druckqualität mittels Papier zu verbessern. Im Allgemeinen tun Sie Ihrem Drucker stets etwas Gutes, wenn Sie nicht zum billigsten Papier greifen, welches meist unsaubere Schnittkanten aufweist und zu viel Abrieb hervorruft, sodass ein Papierstau das unliebsame Resultat ist. Des Weiteren erzielen Sie bessere Ergebnisse, wenn Sie beim Fotodruck zu Spezialpapier greifen, welches eine besondere Beschichtung aufweist, sodass Ihre Fotos in voller Farbbrillanz erstrahlen können. Auch spezielle Fototinten können dabei erheblich die Druckqualität verbessern.

Weiteres Verbrauchsmaterial

Vor allem bei einem Laserdrucker sind neben dem Toner als farbgebendem Mittel und dem Papier weitere Bauteile erforderlich, welche Ihrer Aufmerksamkeit bedürfen. So zum Beispiel die Trommel, ohne die der Laserdruck nicht möglich wäre, da auf ihr das Negativ entsteht, welches später das Druckbild liefert. Diese ist von einer sehr sensiblen Schicht umgeben. Damit Sie langanhaltend gute Ergebnisse mit Ihrem Drucker erzielen, muss die Trommeleinheit aufgrund von Verschleiß in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden. Außerdem kann es vorkommen, dass feinste Risse oder Kratzer auf der sensiblen Beschichtung zu einem schlechten Druckresultat führen. Auch in diesem Fall können Sie durch einen Austausch die Druckqualität verbessern. Als ebenfalls wichtiges Bauelement gilt der Resttonerbehälter, welcher dazu dient, überschüssiges Tonerpulver aufzunehmen. Dieses kann unter Umständen auch für Restdrucke genutzt werden, wenn die Tonerkartusche bereits leer ist. Ist dieser Behälter voll, landet das Tonerpulver, welches nicht für den Druck benötigt wird, im Drucker selbst und verschmutzt diesen oder gelangt auf Ihren Ausdruck, was das Druckresultat ebenfalls schmälern kann. Achten Sie also stets darauf, sämtliche Verschleißteile bei Ihrem Laserdrucker rechtzeitig auszuwechseln, um die Funktionalität Ihres Gerätes zu gewährleisten und die Druckqualität auf einem gewohnt hohen Standard zu halten.

Warum sich die Druckqualität verschlechtern kann

Es gibt viele Gründe, weshalb sich die Druckqualität verschlechtern kann.
Es gibt viele Gründe, weshalb sich die Druckqualität verschlechtern kann. © 183722160 – bnmk0819, depositphotos.com

Mit der Zeit ist es ganz normal, dass sich die Druckqualität verschlechtert. In den meisten Fällen liegt es einfach daran, dass Toner oder Tinte verbraucht sind. Dies zeigt sich vor allem in blasser werdenden Druckresultaten. Hier reicht es, das Verbrauchsmaterial gegen neues auszutauschen.

Sind Sie jedoch sicher, dass Tonerkartusche oder Druckerpatrone noch gefüllt sind, kann eine schlechte Druckqualität auch an verstopften Druckköpfen oder Düsen liegen. Diese können bei längeren Druckerstillständen eintrocknen oder verkrusten. Hier kann es helfen, wenn Sie den Druckkopf reinigen. Viele Drucker bieten dafür eine automatische Reinigungsfunktion an, welche allerdings viel Tinte verbraucht. Eine manuelle Säuberung ist daher in vielen Fällen einerseits sinnvoller und andererseits auch vielfach gründlicher. Wenn Sie im Anschluss eine Testseite drucken, können Sie feststellen, ob Ihre Bemühungen von Erfolg gekrönt waren.

Viele Drucker können verschiedene Papiersorten verwenden. Achten Sie hierbei allerdings sowohl auf die Qualität des Papiers als auch darauf, ob die gewählte Sorte für Ihr Vorhaben geeignet ist. So kann sich beispielsweise beim Fotodruck die Druckqualität verschlechtern, wenn Sie statt geeignetem Fotopapier herkömmliches Kopierpapier verwenden, welches zu viel Tinte aufsaugt, was wiederum zum Verwischen und Verlaufen der Farben führen kann. Des Weiteren kann billiges Papier einen zu starken Abrieb aufweisen, welcher Papierstaub verursacht, der sich im Drucker ablagert und so das Ergebnis negativ beeinflusst. Auch unsaubere Schnittkanten können Probleme wie Papierstau hervorrufen.

Achten Sie außerdem auf Ihre Druckereinstellungen. Wenn diese nicht für den gewünschten Aufgabenbereich geeignet sind, kann sich dies ebenfalls negativ auf die Druckqualität auswirken. So sollten Sie beispielsweise stets auch die Einstellungen Ihres Druckers auf das eingelegte Papier ausrichten. Wenn Sie auf Fotopapier drucken möchten, aber die Standardeinstellungen belassen, kann es passieren, dass zu viel Tinte abgegeben wird, welche auf der glatten Oberfläche des Spezialpapiers verwischt. Ähnliche Einschränkungen treten auf, wenn Sie den Entwurfsmodus eingestellt haben. Wenn Sie hier die Druckqualität verbessern möchten, ist es ratsam, eine höhere Auflösung oder den Standardmodus zu wählen. Auch hier können Sie mit dem Druck einer Testseite die optimalen Einstellungen bestimmen, um ein hervorragendes Druckergebnis zu erhalten.

Nicht zuletzt sollten Sie bei sämtlichen Problemen mit Ihrem Drucker prüfen, ob Sie die aktuellste Software besitzen. Denn nur mit dem passenden Treiber können PC und Drucker harmonieren. Ist Ihr Treiber beispielsweise veraltet, kann sich dies negativ auf die Druckqualität auswirken. Möchten Sie also die Druckqualität verbessern, prüfen Sie, ob der Hersteller auf seiner Seite eventuell eine neue Treiberversion für Ihr Gerät zum kostenlosen Download anbietet.

Die Druckqualität verbessern in der Übersicht

Die Druckqualität lässt sich über diverse Vorgänge wie beispielsweise die Druckereinstellungen verbessern.
Die Druckqualität lässt sich über diverse Vorgänge wie beispielsweise die Druckereinstellungen verbessern. © 46353945 – camaralenta, depositphotos.com

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen und möchten Ihnen einige Tipps und Tricks mit an die Hand geben, wie Sie schnell und einfach die Druckqualität verbessern können. Damit Sie nicht lange nach einer Lösung suchen müssen, haben wir Ihnen hier eine kurze Übersicht zusammengestellt.

Druckqualität verbessern: Worauf zu achten ist

Die folgenden Ratschläge können Sie umsetzen, um die Druckqualität zu verbessern und Ihre Anforderungen an gelungene Druckergebnisse umzusetzen.

  • Achten Sie darauf, ob der Drucker für Ihre individuellen Bedürfnisse geeignet ist. Haben Sie ein hohes Druckvolumen, ist ein Laserdrucker eine gute Wahl. Möchten Sie dagegen eher Farbdrucke und brillante Fotos mit dem Gerät kreieren, erreichen Sie mit einem Tintenstrahldrucker oder Fotodrucker meist höher auflösende Resultate.
  • Nutzen Sie Papier, welches sich für das jeweilige Anwendungsgebiet eignet. Beachten Sie auch die Herstellerangaben. Denn nicht jeder Drucker kann jede Papierart und jedes Format verarbeiten.
  • Auch mit kompatiblen Tonerkartuschen und Druckerpatronen können herausragende Ausdrucke erstellt werden.
  • Wechseln Sie weitere Verbrauchsmaterialien wie Trommel oder Resttonerbehälter regelmäßig bei Ihrem Laserdrucker laut Herstellerangaben aus.
  • Für eine maximale Druckqualität sollten Sie in den Druckereinstellungen die entsprechende Option wählen, welche meist mit der höchstmöglichen Auflösung einhergeht.
  • Achten Sie darauf, Toner und Druckerpatronen richtig zu lagern. Um letztere länger haltbar zu machen, ist es ratsam, sie in einem verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufzubewahren. Auch die Lagerung von Druckerpapier sollte nicht außer Acht gelassen werden.
  • Um die Lebensdauer Ihres Gerätes zu verlängern, sollten Sie in regelmäßigen Abständen Ihren Drucker reinigen.
  • Gehen Sie beim Austausch von Verbrauchsmaterialien sowie bei der Reinigung stets behutsam vor, um Ihren Drucker nicht zu beschädigen.

Diese Schritte können auch auf lange Sicht dabei helfen, die Druckqualität zu verbessern bzw. auf einem hohen Niveau zu halten.

Fazit

Viele Anwender gehen davon aus, dass die Druckqualität mit der Druckauflösung gleichzusetzen ist. Dies stimmt jedoch nur bedingt. Denn es ist einerseits entscheidend, welche Ansprüche Sie an Ihre Ausdrucke haben und andererseits welchem Verwendungszweck sie dienen. So benötigen beispielsweise Textdokumente eine weniger hohe Auflösung als Fotodrucke, sollten jedoch vielfach dokumentenecht sein, was wiederum bei den letzten Urlaubsfotos nicht notwendig ist. Zudem ist der Betrachtungsabstand ein nicht zu unterschätzender Faktor. Je weiter Sie also von einem Bild entfernt stehen, desto geringer darf die Auflösung sein. Die Druckqualität hängt dabei von mehreren Faktoren wie zum Beispiel dem Drucker sowie dem Verbrauchsmaterial ab. Auch Verschmutzungen in Ihrem Drucker können die Druckqualität negativ beeinflussen. In den Druckereinstellungen finden Sie außerdem diverse Optionen, mit denen Sie die Druckqualität verbessern und nach Ihren Wünschen anpassen können, sodass Einstellung, Papier und Auflösung miteinander harmonieren.

Druckerpatronen und Toner günstig bestellen!

1 Kommentar

  1. nachdem meine Originaltinte endete bestückte ich ihn mit Fremdtinte wegen der Preise bei
    Epson. Er meckerte zwar z.B. Sie benutzen keine Originaltinte aber er druckte. Später erhielt ich die Meldung ich müsste z.B. schwarz und gelb austauschen,ich tat dies nun
    akzeptierte er die Fremdtinte nicht. Ich kaufte die von Epson er druckt jetzt aber ohne Farbe die Blätter sind immer leer. Was kann ich nun tun? Habe schon alles versucht ohne Erfolg. G.Freisleben

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*