Sharp: Einzigartige Produkte durch Ideenreichtum

Sharp kreiert von Beginn an kreative und intelligente Lösungen, die seinen Anwendern das Leben erleichtern.
Sharp kreiert von Beginn an kreative und intelligente Lösungen, die seinen Anwendern das Leben erleichtern. © 364652620 - info.cineberg.com, depositphotos.com

Seit über 100 Jahren am Markt kann Sharp auf eine ideenreiche Geschichte zurückblicken, die einige intelligente und einzigartige Innovationen hervorbrachte. Von Beginn an bis heute wird bei Sharp nach dem Credo „Aufrichtigkeit und Ideenreichtum“ gearbeitet. So können neben zukunftsweisenden Produkten auch neue Lebensstile für das 21. Jahrhundert entwickelt werden. Denn nicht nur die Weiterentwicklung bereits vorhandener Innovationen ist Ziel des Unternehmens, sondern auch das Schaffen neuartiger Lösungen für Heim und Büro, die die Lebensqualität der Anwender verbessern sollen. Diese dienen nicht zuletzt besonders in Unternehmen der Reduzierung von laufenden Kosten sowie der Steigerung der Produktivität und tragen außerdem dazu bei, den Workflow zu vereinfachen. Die Unterhaltungselektronik auf der anderen Seite ist darauf ausgelegt, den Komfort zu Hause zu erhöhen. Um dabei die Umwelt zu entlasten, bietet Sharp moderne Solar- und Energiemanagement-Systeme an. Besonders im Bereich der Document Solutions, Managed Services, Visual und Energy Solutions sowie bei Kassensystemen gehört das Unternehmen zu den globalen Big Playern.

Sharp: Von der Gürtelschnalle zu modernen Multifunktionssystemen

Oftmals kommt alles ganz anders als man denkt. So begann Unternehmensgründer Tokuji Hayakawa mit einer Erfindung, die eher die Kleidungsindustrie betraf. Er entwickelte eine löcherlose Gürtelschnalle, die er sich 1912 patentieren ließ. Im gleichen Jahr gründete Hayakawa eine Firma zur Metallverarbeitung und stellte zunächst Bauteile für Regenschirme sowie Wasserhähne her. Bereits 2 Jahre später entwickelte er einen Ein-PS-Motor. Den Namen Sharp erlangte das Unternehmen allerdings durch eine ganz andere Innovation, nämlich einen mechanischen Bleistift aus dem Jahre 1915, der dauerhaft spitz war. Da das mühsame Anspitzen somit obsolet wurde, erfreute sich der Ever-Sharp-Pencil besonders großer Beliebtheit bei einem breiten Publikum.

Die Erfindung des Ever-Sharp-Pencils verlieh dem Unternehmen seinen späteren Namen und gilt als eine der bedeutsamsten Innovationen aus dem Hause Sharp, denn ein Bleistift, der nicht angespitzt werden muss, bedeutet letzten Endes mehr Zeit für wichtigere Aufgaben.
Die Erfindung des Ever-Sharp-Pencils verlieh dem Unternehmen seinen späteren Namen und gilt als eine der bedeutsamsten Innovationen aus dem Hause Sharp, denn ein Bleistift, der nicht angespitzt werden muss, bedeutet letzten Endes mehr Zeit für wichtigere Aufgaben. © 258511046 – YAYImages, depositphotos.com

Nach dem Großen Kantō-Erdbeben von 1923, wurde das Unternehmen 1925 nach Osaka umgesiedelt, um weiteren Naturkatastrophen aus dem Wege zu gehen. Im selben Jahr vermarktete Sharp das erste japanische Radio auf Kristalldetektorbasis; einige Jahre später folgten Radios mit Elektroröhren. Mit den beginnenden 1930er Jahren war Sharp das erste private japanische Unternehmen, welches sich mit der Fernsehtechnologie beschäftigte. Bis zur Massenproduktion und –vermarktung sollten jedoch noch einige Jahre ins Land gehen. 1936 begann Sharp mit intermittierend arbeitenden Transportketten in Fabriken. Um seinem sozialen Engagement einen Ort zu geben, wurde 1937 die Hayakawa Commercial School for Youth eröffnet.

Als erstes japanisches Unternehmen begann Sharp 1953 Fernsehgeräte in Serie zu produzieren, wobei bereits 2 Jahre zuvor der erste Prototyp vorgestellt werden konnte. Diese TV-Sets wurden erstmals unter dem Namen Sharp vertrieben. Um den Einzelhandel stets auf dem neuesten Stand der Entwicklungen zu halten, brachte das Unternehmen zudem die Zeitschrift Sharp News heraus, die über die hauseigenen Innovationen informierte. Um nicht nur außerhalb sozial aktiv zu sein, sondern auch das soziale Engagement im eigenen Unternehmen zu fördern, wurde 1954 der erste interne Kindergarten eingerichtet, um die Mitarbeiter zu entlasten. Ein Jahr später führte das Unternehmen die Hayakawa Standards, ein firmeninternes Regelwerk, ein. Ende der 1950er Jahre wurde ein Transistorradio auf den Markt gebracht und ein hauseigenes Wissenschaftslabor eingerichtet, um die Entwicklung eigener Innovationen weiter voranzutreiben. Dieses trug maßgeblich zur Forschung und Entwicklung von Solarzellen bei.

Die 1960er Jahre begannen zunächst mit weiteren Entwicklungen bezüglich des sozialen Engagements, denn Sharp richtete eine genossenschaftliche Krankenversicherung ein. 1962 startete Sharp mit dem Vertrieb von Mikrowellen-Kochgeräten und konnte bereits ein Jahr später in die Serienproduktion von Solarzellen und Siliziumfotoelementen gehen. Zudem wurde das Unternehmen in die Sektoren Haushaltsgeräte, Radio und industrielle Arbeitsapparaturen unterteilt. 1964 wurde der erste transistorbasierte Tischrechner gebaut, welcher noch heute im British Museum bestaunt werden kann. 2 Jahre später begeisterte Sharp seine Anwender mit einer Mikrowelle, die bereits einen Drehteller beinhaltete. Ende der 1960er Jahre setzte das Unternehmen einen weiteren Meilenstein, indem es begann, Farb-Fernsehgeräte in Serie zu produzieren.

Den Beginn der 1970er Jahre läutete das Unternehmen mit einer weitreichenden Innovation ein, indem 1971 der weltweit erste LCD-Taschenrechner vorgestellt werden konnte. Zudem stieg Sharp in das Geschäft der Drucker und Kopierer ein und brachte 1972 den ersten hauseigenen Kopierer auf den Markt. Das folgende Jahrzehnt befasste sich Sharp zunehmend mit der Entwicklung von portablen Computern und begann 1981 mit der Massenproduktion von Laserabtasteinheiten für CD-Player. 1985 arbeitete die Entwicklungsabteilung bereits an einem Prototyp eines 3-Zoll-Farb-LCD-Fernsehers. Um diese Innovation voranzutreiben, beschloss Sharp eine eigenständige Abteilung ins Leben zu rufen, die sich mit der Entwicklung der LCD-Technologie befasste. Mit Erfolg. 1988 konnte das Unternehmen das erste 14-Zoll-TFT-LC-Display vorstellen.

Der Beginn der 1990er Jahre markierte erneut eine Innovation auf sozialer Ebene, indem die Elternzeit bzw. der Erziehungsurlaub für Mitarbeiter eingeführt wurde. Um die Flash-Memory-Sparte auszubauen, arbeitete Sharp ab 1992 eng mit Intel zusammen und konnte 2 Jahre später einen großen Erfolg mit dem ersten reflektierenden TFT-LC-Display, welches ohne Hintergrundbeleuchtung auskam, verzeichnen. Weitere Meilensteine kamen mit der weltweit ersten CG-Silikon-Technologie sowie dem Ein-Bit-Verstärker für einen verbesserten Hi-Fi-Sound Ende der 1990er Jahre auf den Markt.

Das neue Jahrtausend wurde ebenfalls mit diversen Innovationen eingeläutet, sodass Sharp bereits im Jahr 2000 mit dem AQUOS-LCD-Fernseher eine Neuerung auf dem Feld der LCD-Technologie vorstellen konnte. Die Popularität der LCD-Technologie aus dem Hause Sharp war so enorm, dass sie nicht zuletzt auch aufgrund der Entwicklung hin zu 3D-LCDs, die zwischen 2D und 3D wechseln konnten, zum umsatzstärksten Sektor des Unternehmens avancierte. Bis 2006 galt Sharp außerdem als größter Hersteller für Solarzellen. 2014 schaffte das Unternehmen mit dem Aquos SH80F den Wiedereinstieg in die Mobilfunkindustrie. Einen weiteren Meilenstein konnte Sharp 2015 mit den Free Form Displays setzen, die es Designern erlaubten, sie in nahezu jeglicher Form zu verbauen.

Vor allem in Bezug auf LCD-Technologie konnte sich Sharp einen Namen machen.
Vor allem in Bezug auf LCD-Technologie konnte sich Sharp einen Namen machen. © 241516630 – ChinaImages, depositphotos.com

Sharp für innovative Document Solutions für Heim und Büro

Sharp kann auf eine lange Geschichte voller innovativer Produkte zurückblicken, die seinen Anwendern in vielen Bereichen das Leben erleichtern. So auch in Bezug auf das Dokumentenmanagement. Dabei reicht das Produktportfolio vom simplen DIN A4-Office-Drucker bis hin zu Produktionsdrucksystemen auf Einsteigerlevel. Daneben bietet Sharp die passenden Software-Lösungen für seine Geräte an, die Ihren Workflow erleichtern und verbessern können.

Office-Drucker für individuelle Workflows

Die Office-Drucker aus dem Hause Sharp sind trotz ihres geringen Anschaffungspreises besonders leistungsstark und in vielen Büros und Homeoffices gern gesehen. Dabei punkten sie mit einer ruhigen, doch schnellen Arbeitsweise, die auch für größere Druckvolumen geeignet ist. Hier stehen Ihnen nicht nur Stand-Alone-Drucker zur Verfügung, sondern auch Multifunktionsgeräte, mit denen Sie drucken, scannen, kopieren und sogar faxen können. Die Drucker erhalten Sie sowohl für den Schwarz-Weiß- als auch für den Farbdruck und können mit einigen Modellen sogar bis zum Format DIN A3 drucken. Die Drucker und Multifunktionsgeräte sind dabei über ein individuell einstellbares Touch-Display leicht zu handhaben und sehr bedienerfreundlich, bieten eine einfache und intelligente Konnektivität und können auch mobil angesprochen werden. Des Weiteren können Sie direkt über das Gerät auf Ihre Cloudspeicher-Dienste zugreifen und so beispielsweise über Google Cloud Print drucken. Vor allem der große Funktionsumfang begeistert viele Anwender, da Sie mit den Geräten besonders flexibel und produktiv sein können. Sharp legt hohen Wert auf die Sicherheit Ihrer Daten, weshalb sämtliche moderne Geräte mit vielfältigen Sicherheitsfeatures ausgestattet sind, sodass sowohl die persönliche Daten- als auch Netzwerkkommunikation direkt verschlüsselt werden. Zudem wird jeder unautorisierter Zugriff unterbunden, sodass Sie vor böswilligen Hackattacken geschützt sind.

Dass Sharp kreative Lösungen entwickelt, die Ihnen das Leben erleichtern, wird auch daran deutlich, dass die intelligenten Multifunktionsdrucker erkennen, wenn Sie sich nähern, sodass Sie sie nicht mehr manuell einschalten müssen. Sowohl Papier als auch Toner lassen sich selbst während eines Druckauftrags wechseln, sodass Sie Ihren Workflow auch beim Tausch des Verbrauchsmaterials nicht unterbrechen müssen. Benötigen Sie neues Druckerzubehör für Ihren Sharp-Drucker, finden Sie das Passende bei TintenCenter zu fairen Konditionen und können Ihre Druckkosten sogar noch um ein Vielfaches reduzieren, wenn Sie sich für unsere kompatiblen Toner und Druckerpatronen entscheiden, ohne dabei auf die gewohnt hohe Qualität der Ausdrucke verzichten zu müssen. Mit einigen Kniffen und Tricks können Sie sogar die Druckqualität verbessern.

Pro Volume-Multifunktionsgeräte für Höchstleistungen

Die Pro Volume-Multifunktionsgeräte sind als Hochleistungssysteme konzipiert und vor allem für Hausdruckereien sowie Reprografie-Anwendungen entworfen. Sie verfügen über eine Auswahl an Controllern und sind ideal geeignet, um Broschüren sowie eine Vielzahl an weiteren gebrauchsfertigen Dokumenten zu erstellen. Diese High-End-Geräte sind ebenfalls sowohl für den Schwarz-Weiß- als auch den Farbdruck erhältlich. Mit den individuellen Software-Solutions-Paketen können Sie das Leistungsspektrum dieser Multifunktionsdrucker erweitern, um Ihre Effizienz, Sicherheit sowie die Benutzerfreundlichkeit zu steigern. Um besonders hohe Druckvolumen zu bewältigen, können diese Multifunktionsgeräte zudem auf bis zu 13.500 Blatt aufgerüstet werden. Dass Sharp bei allen Innovationen die Umwelt nicht vernachlässigt, zeigt sich nicht zuletzt an diesen multifunktionalen Systemen, die trotz ihrer Leistungsstärke besonders energieeffizient sind.

Sharp: Kreativität im Einklang mit der Natur

Bereits der Unternehmensgründer Tokuji Hayakawa war an einem nachhaltigen Produktdesign interessiert, sodass der Ever-Sharp-Pencil mit Minen wiederbefüllbar war und so Holz für die Herstellung neuer Bleistifte eingespart werden konnte. Zudem zeigt der frühe Einstieg in die Solarenergie deutlich, dass Sharp nicht erst seit Kurzem am Schutz unserer Umwelt und der Schonung natürlicher Ressourcen interessiert ist. Mit Kreativität und Erfindergeist wird stetig an neuen Technologien gearbeitet, die durch Nachhaltigkeit der Umwelt zugutekommen. Sowohl die Druckerflotte als auch die modernen Kopierer und Multifunktionssysteme zeichnen sich durch ihre Energieeffizienz aus, sodass die meisten Modelle mit dem Energy Star zertifiziert sind. Für Sharp zählt zur nachhaltigen Produktion auch die ständige Überwachung der direkten und indirekten Auswirkungen der eigenen Produkte auf die Umwelt während des kompletten Lebenszyklus. 2004 rief Sharp ein Umweltprojekt ins Leben, dessen Ziel, die Beseitigung der Auswirkungen des Unternehmens auf die globale Erwärmung, bereits 4 Jahre früher als geplant erreicht wurde. Auch das Einhalten der ISO-Norm bezüglich des Umweltmanagements ist dabei für Sharp selbstverständlich. Zudem werden stetig eigene umweltfreundliche Produktrichtlinien etabliert und umgesetzt. So stehen die Green Product Guidelines für einen geringen Energieverbrauch, für die Reduzierung von Abfall und Verpackungsmaterial, verbesserte Recyclingverfahren sowie eine verlängerte Lebensdauer der Produkte. Über ein eigens dafür eingeführtes Punktesystem bewertet das Unternehmen außerdem seine eigenen Produktionsstätten. Führend ist die Fabrik in Kameyama, die die größte Fotovoltaikanlage Asiens auf ihrem Dach besitzt und sich so fast vollständig selbst mit Energie versorgen kann. Für die Wasserversorgung sowie Klimaanlagen wird benutztes Wasser aufbereitet und wiederverwendet.

Sharp: Mit Kreativität und Einfallsreichtum zum Erfolg

Von Beginn an ist Sharp nicht zuletzt dank seines Gründers Tokuji Hayakawa daran gelegen, mit Erfindergeist und Kreativität das Leben der Menschen zu erleichtern und zu verbessern. Ob löcherlose Gürtelschnallen, ein immer scharfer Bleistift oder Lösungen für das Home-Entertainment sowie intelligente Systeme im Bereich Document Solutions, das Unternehmen steht für Innovationen, die Ihnen den Alltag komfortabler machen sollen. Als erster japanischer Hersteller vermarktete Sharp Fernseher und Radios und vertrieb den weltweit ersten LCD-Taschenrechner. Dabei legt der Konzern von Beginn an großen Wert auf Nachhaltigkeit, die Schonung natürlicher Ressourcen und den Umweltschutz. Das wird nicht zuletzt an der frühen Produktion von Solarzellen deutlich. Sharp zählt mittlerweile zu den Big Playern in den Bereichen Document Solutions, Managed Services, Visual und Energy Solutions sowie bei Kassensystemen. Von seinen Anwendern werden vor allem die Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Leistungsstärke und Energieeffizienz hoch geschätzt, sodass Sharp nicht nur einen guten Ruf etablieren konnte, sondern diesen bis heute hält.

Quelle:

https://www.sharp.de/cps/rde/xchg/de/hs.xsl/-/html/index.htm

Druckerpatronen und Toner günstig bestellen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*