Statusmeldung: „Drucker offline“: Was tun, wenn der Drucker als offline angezeigt wird?

Drucker offline
Oftmals müssen nur einfach Einstellungen am Drucker geändert werden um wieder normal drucken zu können. | @ magneticmcc - Fotolia.com

Ärgerlich. Sie sind in Eile, der Kunde wartet bereits ungeduldig, und nun das. Der Drucker funktioniert nicht. Auf dem Display erscheint die Statusmeldung „Drucker offline“. Was tun? Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie in wenigen einfachen Schritten das Problem lösen und den Tag doch noch retten. Im Anschluss müssen Sie sich nur noch um den Kaufabschluss des Kunden bemühen.

 

Wie benutzen Sie diese Anleitung?

Bevor Sie das für Sie passende Thema aus diesem Text herausfiltern, um den Ausführungen Schritt für Schritt zu folgen, kontrollieren Sie bitte Folgendes:

  1. Ist Ihr Drucker an das Stromnetz angeschlossen?
  2. Besteht eine USB-Verbindung zum Rechner? ODER
  3. Besteht eine WLAN-Verbindung zum Rechner?
  4. Ist der WLAN-Router angeschaltet?
  5. Befindet sich der Drucker im Energiesparmodus?
  6. Wurde der Drucker durch einen Papierstau automatisch offline geschaltet?
  7. Wurde der Drucker durch leere Tintenpatronen (seltener durch leere Toner) automatisch offline geschaltet?
  8. Ist die WLAN-Taste am Laptop aktiviert?

 

Problem nicht behoben? Dann versuchen Sie bitte die folgenden für Sie relevanten Lösungsvorschläge:

  1. Unterbrechen Sie die Stromverbindung für mindestens 10 Sekunden.
  2. Unterbrechen Sie die Verbindung zu Ihrem WLAN-Router.
  3. Starten Sie den Drucker neu.
  4. Starten Sie das gesamte System neu.
  5. Verwenden Sie einen anderen USB-Port am PC.
  6. Stellen Sie bei einer unsicheren WLAN-Connection eine Verbindung mit Kabel her.
  7. Bringen Sie die Software auf den neuesten Stand.

 

Das Problem besteht weiterhin? Dann suchen Sie sich unter folgenden Absätzen denjenigen heraus, der für Sie von Belang sein kann.

Statusmeldung „Drucker offline“ unter Windows 7, 8 und Windows 10

Wenn Ihr Drucker unter Windows 7,8 oder 10 läuft, versuchen Sie bitte, Ihren Drucker mit folgenden Schritten online zu bringen:

 

Einstellungen kontrollieren und korrigieren unter Windows

  1. Rufen Sie die Einstellungen über Startmenü – Systemsteuerung
  2. Druckereinstellungen mit einem Rechtsklick anzeigen lassen.
  3. Stellen Sie fest, ob bei Anhalten ein Haken gesetzt wurde. Wenn ja, entfernen Sie diesen.
  4. Stellen Sie fest, ob im Abschnitt Sicherheit ein Haken bei Zulassen gesetzt wurde. Wenn nein, setzen Sie diesen.
  5. Kontrollieren Sie, ob im Abschnitt Sicherheit der Drucker offline gesetzt wurde. Wenn ja, setzen Sie ihn online. Wenn sich der Drucker nicht online schalten lässt, ist es ratsam den Druckertreiber neu zu installieren.

 

Hilfe zum Thema Drucker installieren finden Sie auch hier: https://www.tintencenter.com/blog/drucker-installieren/

 

Drucker unter Windows komplett entfernen und Treiber neu installieren

  1. Rufen sie die Systemsteuerung über die Einstellungen
  2. Entfernen Sie den Drucker aus dem Menü.
  3. Trennen Sie die Verbindung zwischen Drucker und PC.
  4. Suchen Sie im Internet mit der Modellbezeichnung nach der neuesten Software Ihres Druckers.
  5. Installieren Sie das Softwareupdate.
  6. Stellen Sie die Verbindung zwischen Drucker und PC wieder her.
  7. Im Regelfall wird der Drucker automatisch erkannt. Wenn nicht, rufen Sie über das Start-Menü den Druckerbereich auf und klicken auf Drucker hinzufügen.

 

Statusmeldung „Drucker offline“ unter Mac

Arbeiten Sie auf einem Mac, bitten wir Sie, folgende Schritte auszuführen, um Ihren Drucker wieder in den Online-Status zu versetzen:

 

Einstellungen kontrollieren und korrigieren unter Mac:

  1. Rufen Sie die Systemeinstellungen
  2. Öffnen Sie den Menüpunkt Drucker und Scanner.
  3. Löschen Sie alle nicht ausgeführten Druckaufgaben.
  4. Stellen Sie fest, ob der Drucker als pausierend gemeldet ist. Wenn ja, melden Sie ihn zurück in den Betrieb.

 

Betriebssystem unter Mac aktualisieren:

  1. Klicken Sie auf das Apple-Logo in der Symbolleiste oben links.
  2. Klicken Sie auf Über diesen Mac und dann auf Softwareupdates.
  3. Falls Updates angezeigt werden, die das Betriebssystem betreffen, installieren Sie diese.
  4. Lassen Sie den Mac neu starten. Das passiert in der Regel automatisch.
  5. Gehen Sie danach alle Punkte unter Einstellungen kontrollieren und korrigieren noch einmal durch.

 

Drucker unter Mac komplett entfernen und Treiber neu installieren

Sollte der Drucker weiterhin offline bleiben, empfiehlt es sich, den Druckertreiber neu zu installieren.

  1. Öffnen Sie unter Systemeinstellungen das Menü Drucker und Scanner.
  2. Öffnen Sie mit einem Rechtsklick (oder ctrl+Mausklick) auf den Drucker ein weiteres Menü.
  3. Bestätigen Sie die Funktion Zurücksetzen mit OK.
  4. Trennen Sie die Verbindung zwischen Drucker und Mac.
  5. Fügen Sie danach den Drucker mit dem + wieder hinzu.
Drucker mit Nachfülltinte
Drucker mit Nachfülltinte | © fotofabrika – Fotolia.com

Statusmeldung „Drucker offline“: Netzwerk kontrollieren

In einigen Fällen hilft es, den Drucker erneut mit dem WLAN-Router zu verbinden, um ihn wieder online zu setzen. Normalerweise läuft der Vorgang über die Treiberinstallation ab, und es werden Ihnen die verfügbaren Verbindungen als Vorschlag angezeigt. Sollte das nicht der Fall sein, halten Sie sich dabei bitte an die Anweisungen in der Bedienungsanleitung, die auch online auffindbar ist.

 

Statusmeldung „Drucker offline“ bei Bedienung über das Tablet

Wenn Ihr Drucker mit LAN-Kabel an einer FRITZ!Box angeschlossen ist, der als Repeater dient, kann es passieren, dass Ihr Drucker zwar über den PC druckt, bei Bedienung via Laptop jedoch mit dem Status „offline“ angezeigt wird. Kontrollieren Sie in diesem Fall folgendes:

  1. Sowohl der Drucker als auch der Laptop und der PC muss mit dem Router vernetzt sein.
  2. Überprüfen Sie die Netzwerkeinstellungen mit dem Ping-Befehl.
  3. Überprüfen Sie die Netzwerkeinstellungen Ihres Druckers über das LCD-Bedienfeld.
  4. Weisen Sie die IP-Adresse des Druckers in den Einstellungen Ihres DHCP-Servers zeitlich unbegrenzt zu.
  5. Ändern Sie die IP-Adresse in den Druckereinstellungen (Mac).
  6. Deaktivieren Sie unter Windows 8 den SNMP-Status.

 

Netzwerkeinstellungen mit dem Ping-Befehl überprüfen

Mit dem CMD-Befehl „ping“ können Sie überprüfen, ob eine Verbindung mit dem Netzwerk besteht. Der Befehl wird über eine Kommandozeile eingegeben.

Unter Windows 7, 8, 10:

  1. Gehen Sie auf Start – Ausführen. Bei Windows 7 und 8 können Sie die Windows-Taste synchron mit dem Buchstaben R drücken.
  2. Geben Sie cmd ein und klicken Sie auf OK.
  3. Wenn sich die Eingabeaufforderung öffnet, geben Sie ein: ping – Leerzeichen – IP Adresse Ihres Druckers
  4. Eine Verbindung besteht, wenn „Antwort von IP-Adresse“ angezeigt wird.
  5. Es besteht keine Verbindung, wenn „Zielhost nicht erreichbar“ oder „Zeitüberschreitung der Anforderung“ als Meldung erscheint.
  6. Führen Sie den Befehl vier Mal aus.

 

Unter Windows Vista / XP / 2000:

  1. Schaltfläche Start – Alle Programme – Zubehör – Eingabeaufforderung anwählen
  2. Geben Sie in das Feld „ipconfig“ ein und drücken Sie die Enter-Taste.
  3. Überprüfen Sie die IP Adresse des Computers. Ist der Drucker sowohl verkabelt als auch drahtlos mit dem Netzwerk verbunden, erscheinen zwei IP-Adressen.
  4. Überprüfen Sie die IP Adresse des Laptops auf dieselbe Weise.
  5. Überprüfen Sie die IP Adresse des Druckers, indem Sie „ping – Leerzeichen – IP-Adresse des Druckers“ eingeben und auf Enter drücken.
  6. Eine Verbindung besteht, wenn „Antwort von IP-Adresse“ daraufhin angezeigt wird.
  7. Es besteht keine Verbindung, wenn „ZIelhost nicht erreichbar“ oder „Zeitüberschreitung der Anforderung“ gemeldet wird.
  8. Führen Sie den Befehl vier Mal aus.

 

Unter Mac OS X:

  1. Öffnen Sie mit dem Apple-Button links oben die Systemeinstellungen.
  2. Stellen Sie die Umgebung auf „Automatisch“.
  3. Klicken Sie bei der Netzwerkschnittstelle, die für den Drucker verwendet wird, auf Anzeigen oder weitere Optionen.
  4. Klicken Sie auf das Register TCP/IP.
  5. Wählen Sie das passende Element für die Netzwerkumgebung (IPv4 konfigurieren) aus. Wenn ein DHCP-Server verwendet wird, wählen Sie diesen aus. Wenn eine fixe IP-Adresse verwendet wird, dann wählen Sie Manuell.
  6. Klicken Sie auf IP-Adresse und überprüfen Sie diese, indem Sie auf Programme – Systemeinstellungen – Netzwerk-Dienstprogramme gehen, auf das Register Ping klicken und die IP-Adresse des Druckers in das Netzwerkadressfeld eingeben.
  7. Klicken Sie auf Ping.
  8. Bei einer hergestellten Verbindung erscheint die Meldung „0 % packet loss / Pakete verloren“.
  9. Konnte keine Verbindung hergestellt werden, erscheint die Meldung „100% packet loss / Pakete verloren“.

 

Netzwerkeinstellungen Ihres Druckers über das LCD-Bedienfeld überprüfen

Besitzt Ihr Drucker ein LCD-Bedienfeld, können sie die Netzwerkeinstellungen gleich hier überprüfen.

  1. Suchen Sie den Setup-Modus und rufen Sie ihn auf.
  2. Steuern Sie die Netzwerkeinstellungen an und prüfen Sie diese.
  3. In den meisten Fällen wird der Status der Verbindung hier angezeigt.

 

Drucker offline
Oftmals müssen nur einfach Einstellungen am Drucker geändert werden um wieder wir normal drucken zu können. | @ magneticmcc – Fotolia.com

Die IP-Adresse des Druckers in den Einstellungen Ihres DHCP-Servers zeitlich unbegrenzt zuweisen, indem Sie die Liste Ihrer USB-Geräte konfigurieren

Nehmen sie dafür den Laptop oder den Computer in die Liste für zugelassene Geräte auf. Da der Ablauf von Drucker zu Drucker verschieden ist, arbeiten Sie in diesem Fall am besten immer mit der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes.

 

IP-Adresse in den Druckereinstellungen ändern (Mac)

Es kann passieren, dass sich die IP-Adresse des Druckers aus technischen Gründen ändert. Wurde die Erstinstallation des Druckers mittels IP-Adresse eingerichtet, müssen Sie diese IP-Adresse auch am Mac anpassen. Zur Veränderung der erweiterten Druckereinstellungen nutzen Sie das größtenteils englischsprachige CUPS-Webinterface. Hier richten Sie einen Druckerzugang ein oder sperren ihn wieder.

  1. Aktivieren Sie das CUPS-Administrations-Webinterface, indem Sie folgende Seite aufrufen:

http://localhost:631

http://127.0.0.1:631

  1. Falls die Meldung „Weboberfläche ist deaktiviert“ erscheint, gehen Sie zu Dienstprogramme, öffnen den Terminal und geben „cupsctl Webinterface=yes“ ein
  2. Öffnen Sie den Reiter Administration, gehen zu Printers und klicken Sie auf Manage Printers.
  3. Es öffnet sich eine Übersicht über die bereits eingerichteten Drucker.
  4. Klicken Sie auf Details. Sie sehen hier unter Connections die aktuelle IP-Adresse.
  5. Zur Änderung der IP-Adresse wählen Sie Administration – Modify Printer.
  6. Unter Current Connection – Other Network Printers können Sie die neue IP-Adresse eingeben.
  7. Mit Continue bestätigen.

 

SNMP-Status (Simple Network Management Protocol) unter Windows 8 deaktivieren

  1. Geräte – Geräte und Drucker
  2. Mit der rechten Maustaste auf den Drucker klicken und Druckereinstellungen wählen.
  3. Registerkarte Anschlüsse
  4. TCP/IP Anschluss auswählen und auf Anschluss konfigurieren
  5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „SNMP-Status aktiviert“ und klicken Sie auf OK.

Statusmeldung „Drucker offline“ nach Patronenwechsel

Manche Tintenstrahldrucker stellen sich bei leerer Druckerpatrone offline. Sollte der oben genannte Druckerstatus nach einem Patronenwechsel angezeigt werden, führen Sie bitte die Schritte unter „Statusmeldung Drucker offline unter Windows 7, 8 und 10“ oder „Einstellungen kontrollieren und korrigieren unter Mac“.

Druckerpatrone wechseln
Druckerpatrone wechseln – © Patrick Daxenbichler – Fotolia.com

 

HINWEIS: Nur in seltenen Fällen passiert dasselbe bei Laserdruckern nach dem Wechsel eines leeren Toners oder weiterem Druckerzubehör.

 

Die Firewall als Ursache der Statusmeldung „Drucker offline“

Möglicherweise verursacht Ihre Sicherheitssoftware (z.B.: Bitdefender®, BlackiceTM, Norton Internet SecurityTM, McAfee®, …) das vorliegende Problem. Es kann passieren, dass die Firewall den Drucker als „schädlich“ einstuft und die Software für die weitere Benutzung sperrt. Die Firewall blockiert in solch einem Fall Ihr Gerät. Es empfiehlt sich, entweder die Firewall zu deinstallieren oder Anpassungen an der Firewall vorzunehmen. Gehen Sie in dieser Reihenfolge vor, um das Problem zu definieren und zu beheben:

  1. Deaktivieren Sie kurzzeitig Ihre Firewall

Unter Windows finden Sie die Windows-Firewall in der Systemsteuerung, die sich in der Startleiste befindet. Setzen Sie bei Windows-Firewall deaktivieren einen Haken.

Am Mac klicken Sie auf das Apple-Icon links oben und wählen SystemeinstellungenSicherheit. Klicken Sie auf die Firewall und auf das Schloss links unten, um es zu öffnen. Geben Sie anschließend Ihr Passwort für den Mac an. Deaktivieren Sie die Firewall und klicken Sie noch einmal auf das Schloss, um es zu schließen.

  1. In vielen Fällen besitzt die Firewall eine Einstellung, die es möglich macht, eine individuelle Vertrauenszone festzulegen. Mehr dazu erfahren Sie über die Betriebsanleitung zu Ihrer Sicherheitssoftware, die auch online auffindbar ist.
  2. Ihr Computer sollte nur eine aktive Firewall aufweisen. Mehrere unterschiedliche Firewalls können sich gegenseitig blockieren. Deaktivieren Sie die ältere, nicht notwendige Version und führen Sie bei Bedarf ein Update der neueren Version aus.
  3. Es gibt in manchen Fällen eine schädliche Wechselbeziehung zwischen Firewall und Druckertreiber. In solchen Fällen bleibt Ihnen nichts Anderes übrig, als die Firewall zu deinstallieren. Versuchen Sie in diesem Ausnahmefall, Ihren PC durch eine andere Sicherheitslösung zu schützen.

 

Statusmeldung „Drucker offline“ bei Verwendung eines Druckers als Netzwerkdrucker

Wenn der als Netzwerkdrucker eingerichtete Drucker an der FRITZ!Box nicht druckt und eine Offline-Statusmeldung bringt, versuchen Sie folgende Vorgehensweise:

 

Unter Windows 7

  1. Rufen Sie Geräte und Drucker über das Menü Start auf
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den betreffenden Drucker – Druckaufträge anzeigen.
  3. Rufen Sie hier noch einmal den Menüpunkt Drucker
  4. Stellen Sie fest, ob bei Drucker offline verwenden ein Haken gesetzt wurde. Wenn ja, entfernen Sie diesen.

 

Unter Windows 8 und Windows 10

  1. Rufen Sie die über das Startmenü die Systemsteuerung
  2. Klicken Sie auf Hardware und Sound.
  3. Klicken Sie auf Geräte und Drucker.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den betreffenden Drucker.
  5. Wählen Sie hier Druckaufträge anzeigen
  6. Klicken Sie jetzt auf Drucker.
  7. Stellen Sie fest, ob bei Drucker offline verwenden ein Haken gesetzt wurde. Wenn ja, entfernen Sie diesen.

 

Problem nicht behoben?

Kontaktieren Sie den Support des jeweiligen Gerätes:

 

 

Druckerpatronen und Toner günstig bestellen!

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*