Trommeleinheit wechseln: Wann, wie und warum?

Die Trommeleinheit wechseln - Anleitung und Tipps | © vvoe - Fotolia.com

Besitzer eines Laserdruckers stehen über kurz oder lang vor der Problematik, dass der sonst so zuverlässige Drucker nur noch verblasste Druckresultate hervorbringt oder sich sogar Artefakte auf den Ausdrucken zeigen. Dies kann zum einen an aufgebrauchtem Toner liegen, zum anderen allerdings auch an einer erschöpften oder kaputten Trommel. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Trommeleinheit wechseln, ohne dem Drucker dabei ungewollt Schaden zuzufügen.

Die Trommeleinheit und ihre Funktion im Laserdrucker

Trommeleinheit wechseln
Abbildung einer Bildtrommel | © fotohansel – Fotolia.com

Haben Sie die Tonerkartuschen bereits überprüft und sind diese noch mit reichlich Pulver ausgestattet, können blasse Druckresultate durchaus auch aus einer verbrauchten Trommeleinheit resultieren. Aber wozu dient eigentlich die Trommel bei einem Laserdrucker?

Die Trommel ist wohl eines der wichtigsten Bauelemente eines Laserdruckers. Auf ihr entstehen die zu druckenden Daten, die mittels Toner zu Papier gebracht werden. Die elektrische Ladung sorgt dafür, dass die Tonerpartikel an den statisch aufgeladenen Punkten der fotoempfindlichen Oberfläche der Trommel anhaften. Mittels einer Rollbewegung wird das Pulver nun auf dem Medium platziert. Diesen Vorgang kann man sich wie bei einer Walze vorstellen. Durch die meist in der Trommeleinheit integrierten Fixierkomponente wird das Tonerpulver auf dem Papier oder sonstigem Medium geschmolzen und so, wie der Name es impliziert, fixiert, da es sonst einfach vom Papier fallen würde. Da all diese kleinen Prozesse unter durch Spannung entstandener hoher Hitze vollzogen werden, werden die Bilder nahezu in das Papier gebrannt, weshalb sie praktisch auf ewig dort verbleiben ohne zu verblassen, wie es nicht selten bei Ausdrucken eines Tintenstrahldruckers vorkommt.

Sollte es also bei Ihrem Laserdrucker einmal zu blassen Ausdrucken kommen, die eventuell sogar Artefakte aufzeigen, also unerwünschte Punkte oder Striche, die nicht der Vorlage entsprechen, sollte Sie Ihr Gerät überprüfen. Ist in der Tonerkartusche noch ausreichend Pulver vorhanden, können Sie diese zunächst leicht schütteln, um den Toner zu lockern und zu verteilen. Wenn Ihr Laserdrucker anschließend weiterhin unsaubere Druckergebnisse erbringt, sollten Sie die Trommeleinheit inspizieren. Auf ihr bleiben mitunter Tonerpartikel hängen, die einerseits durch eine vorsichtige Säuberung der Trommeleinheit entfernt werden können. Wie Sie hier vorgehen, können Sie in unserem umfangreichen Ratgeber zum Thema Laserdrucker reinigen erfahren. Andererseits gehört auch die Trommel zum Verbrauchsmaterial und kann nach mehreren tausend Ausdrucken ihre Fähigkeit zur statischen Aufladung verlieren. Dann ist es an der Zeit, die Trommeleinheit zu wechseln. Wie Sie dabei korrekt vorgehen und was dabei zu beachten ist, wollen wir Ihnen in diesem Artikel aufzeigen.

Achtung! Wann immer Sie eine Komponente in Ihrem Laserdrucker zur Reinigung oder zum Austausch entnehmen, achten Sie darauf, dass Ihr Drucker ausgeschaltet und vom Stromnetz getrennt ist, damit Sie dem Risiko eines elektrischen Schlages entgehen.

Die unterschiedlichen Arten von Trommeln

Zunächst einmal soll hier geklärt werden, dass auch eine Trommeleinheit aus verschiedenen Komponenten zusammengesetzt ist. Das wichtigste Element ist dabei die Fotoleitertrommel, auf welcher das zu druckende Bild mittels elektrischer Ladung und Tonerpulver entsteht. Die Funktionsweise ist dabei bei allen Laserdruckern ähnlich bis gleich. Allein die Art der Einheit inklusive der verschiedenen Bauelemente kann hier abweichen. Demzufolge unterscheidet man grob drei verschiedene Typen.

Trommel wechseln
Tonerkartusche inklusive Trommeleinheit | © Andrey Popov – Fotolia.com

Zum einen gibt es sogenannte Wegwerftrommeln, die häufig in den Druckerserien HP LaserJet, Samsung ML und verschiedenen weiteren Modellen beispielsweise von Canon und Xerox verbaut sind. Diese Trommeleinheiten besitzen nur eine äußerst dünne Beschichtung, weshalb Sie relativ schnell verschleißen und bereits nach ungefähr 5.000 Ausdrucken getauscht werden müssen. Zudem befindet sie sich zusammen mit dem Entwickler und der Tonerkartusche in einer Einheit, was dazu führt, dass Sie alle Komponenten tauschen müssen, sobald eine davon verbraucht ist. Meist trifft dies auf den Toner zu. Das hat einerseits den Vorteil, dass auf einen Schlag alle Bauteile getauscht werden. Andererseits geht dies allerdings ins Geld, da Trommel und Entwickler eine längere Lebensdauer als die Toner aufweisen. Hinzu kommt der ökologische Aspekt: durch den häufigen Wechsel noch nutzbarer Bauteile entsteht viel unnützer Müll, der durch getrennte Komponenten umgangen werden kann.

Einen solchen Typus stellen die semipermanenten und meistverwendeten Bildtrommeln dar. Diese weisen einen wesentlich langsameren Verschleiß als die Wegwerftrommeln auf und können demzufolge länger genutzt werden. Zudem spricht für diese Art, dass sie separat zur Tonerkartusche gewechselt werden kann, was wiederum den Vorteil hat, dass die Folgekosten reduziert werden. Denn hier müssen Sie die Trommeleinheit erst dann wechseln, wenn dies tatsächlich notwendig wird. Generell wird hier von Reichweiten zwischen 20.000 und 30.000 Seiten gesprochen; es gibt allerdings auch Modelle, die eine wesentlich höhere Kapazität erbringen. Dies sind Richtwerte der Hersteller und können demzufolge in der Praxis durchaus abweichen. Da diese Trommeleinheit zu der am häufigsten verwendeten Variante zählt, wird in dieser Anleitung zum Wechseln ebenjener explizit darauf eingegangen.

Die dritte und letzte Art einer Trommeleinheit, die wir hier unterscheiden, ist die permanente Trommel, wie sie häufig in Laserdruckern aus dem Hause Kyocera zu finden ist. Bei diesen Druckern befinden sich sowohl Trommel- als auch Entwicklereinheit als feste Bestandteile im Drucker selbst und müssen demzufolge nicht ausgetauscht werden, was eine Anleitung zum Wechseln natürlich obsolet macht.

Die Trommeleinheit wechseln: Schritt für Schritt erklärt

Wenn Sie die Trommeleinheit wechseln müssen, sollten Sie stets mit äußerster Vorsicht vorgehen, da es sich hierbei um ein besonders empfindliches Bauteil handelt. Vermeiden Sie daher grobe Kraftanwendung beim Ausbau. Es ist zudem ratsam, Schutzkleidung( wie Gummihandschuhe oder Ähnliches) zu tragen, damit Sie sich nicht mit restlichem auf der Trommel befindlichem Tonerpulver beschmutzen. Eine alte Zeitung kann zusätzlich als Unterlage dienen.

Trommel wechseln Anleitung
Entnehmen Sie vorsichtig die Trommeleinheit. | © SecondSide – Fotolia.com

Schritt für Schritt zum fehlerfreien Trommelwechsel

  1. Schalten Sie Ihren Drucker aus und trennen Sie ihn vom Strom, um nicht in den Kontakt mit elektrischer Ladung zu kommen. Beachten Sie, dass Laserdrucker mit einer hohen Temperatur arbeiten, um das Tonerpulver zu erhitzen, und daher eine längere Abkühlungsdauer benötigen. Warten Sie demzufolge bis sich Ihr Gerät vollständig heruntergekühlt hat. Dies ist meist nach etwa 30 Minuten der Fall.
  2. Öffnen Sie nun die Druckerklappe, um an die Tonerkartuschen und die Trommeleinheit heranzukommen. Sollten Sie sich über die exakte Position der einzelnen Bauteile nicht sicher sein, ziehen Sie das Handbuch Ihres Druckers zurate. Meist müssen zunächst alle Tonerkartuschen entfernt werden, bevor die Trommel entnommen werden kann, da diese, wie oben beschrieben, überwiegend eine Einheit bilden. Gehen Sie dabei behutsam vor, um keine Schäden am Gerät zu verursachen.
  3. Entnehmen Sie die Trommel Ihrer Position. Eine eventuelle Verankerung muss dabei gelöst werden. Achten Sie hierbei auf den korrekten Ausbau der Komponenten. Zusätzliche Vorsicht ist bei den empfindlichen Elektroden geboten. Sie sollten nicht berührt werden, um diese empfindlichen Elemente nicht zu beschädigen.
  4. Wenn die Trommel einmal ausgebaut ist, können Sie Ihren Laserdrucker auch direkt einer Reinigung unterziehen, um etwaige Verschmutzungen zu entfernen und die Druckqualität auf einen optimalen Stand zu bringen.
  5. Entnehmen Sie nun die neue Trommeleinheit ihrer Verpackung und entfernen Sie sämtliche Verpackungsmaterialien. Dabei sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung auf die empfindliche Fotoleitertrommel vermeiden!
  6. Setzen Sie die neue Trommel nun an die Stelle, an welcher Sie die verbrauchte oder defekte Einheit entnommen haben. Meist zeugt ein Einrastgeräusch vom Erfolg Ihrer Bemühungen.
  7. Montieren Sie nun wieder alle ausgebauten Komponenten in Ihrem Drucker und schließen Sie zum Schluss die Druckerabdeckung.
  8. Bei einigen Laserdruckern muss nun noch die Statusmeldung für den bevorstehenden Trommelwechsel zurückgesetzt werden.

Tipp: Auch wenn Ihr Drucker die Meldung „Trommel wechseln“ anzeigt, müssen Sie nicht in Panik verfallen. Meist kündigt Ihnen Ihr Gerät weit vor tatsächlichem Qualitätsverlust an, dass die Einheit getauscht werden muss. Sollten Sie nach vielen tausend Ausdrucken allerdings verblasste Druckresultate verzeichnen, ist ein Trommelwechsel in Erwägung zu ziehen.

Besonderheiten bei den unterschiedlichen Druckermodellen

Mittlerweile tummeln sich unzählige Druckermodelle von genauso vielen Herstellern auf dem Markt. Diese nutzen natürlich ihre eigenen Technologien und Innovationen. Aus diesem Grund ist es immer ratsam, auch die Anleitung für Ihren speziellen Laserdrucker zur Hand zu nehmen, um sicherzustellen, bei einem Austausch der einzelnen Bauelemente korrekt vorzugehen.

Wir möchten Ihnen hier einige Tipps und Tricks zum Wechsel der Trommeleinheit bei einem Drucker von Brother sowie von OKI geben.

Trommeleinheit wechseln: Brother als Beispiel

In der Regel gestaltet sich das Wechseln der Trommel sowie der Tonerkartuschen bei den verschiedenen Laserdruckern immer ähnlich. Allerdings gibt es einige Unterschiede bei der Verriegelung sowie der Position der verschiedenen Bauelemente. Sind Sie stolzer Besitzer eines Laserdruckers der Marke Brother, gehen Sie beim Wechseln der Trommeleinheit wie folgt vor:

  1. Achten Sie auch hier wieder darauf, dass das Gerät nach dem letzten Druckauftrag vollständig abgekühlt und vom Strom getrennt ist.
  2. Öffnen Sie die vordere Abdeckung mit Hilfe der Entriegelungstaste.
  3. Nun können Tonerkassette inklusive Trommel langsam aus Ihrem Laserdrucker entnommen werden und auf einer geraden Unterlage wie beispielsweise einem alten Bogen Zeitungspapier abgelegt werden, um nichts mit restlichem Tonerpulver zu beschmutzen.
  4. Nun muss ein blauer Entriegelungshebel betätigt und nach unten gedrückt werden, um die Tonerkartusche von der Trommeleinheit zu trennen.
  5. Nachdem Sie die neue Trommeleinheit von allem Verpackungsmaterial befreit haben, setzen Sie die Tonerkartusche in diese ein. Achten Sie auf ein Einrastgeräusch. Der Entriegelungshebel setzt sich bei erfolgreicher Montage automatisch wieder nach oben.
  6. Setzen die Einheit aus Tonerkartusche und Trommel nun wieder an den vorgesehenen Platz in Ihrem Drucker ein. Schließen Sie jaber noch nicht die Abdeckung noch nicht!
  7. Drücken Sie auf Ihrem Gerät „Storno“. Ihr Laserdrucker wird Sie fragen, ob eine neue Trommel eingesetzt wurde. Betätigen Sie die 1 zur Bestätigung. Die Meldung „Ausgeführt“ sollte erscheinen und den Einsatz und erfolgreichen Wechsel der Trommeleinheit bezeugen.
  8. Nun kann auch die vordere Abdeckung wieder geschlossen werden.

Ausführlichere Informationen, wie Sie bei Ihrem Brother-Drucker die Trommeleinheit wechseln, erhalten Sie auf der Support-Seite von Brother.

Tipp: Der Druck einer Testseite kann Aufschluss über den vollendeten Trommelwechsel geben. Wie Sie eine Testseite drucken können, erfahren Sie in unserem umfassenden Artikel zum Thema.

Trommeleinheit wechseln: OKI als Beispiel

Auch Laserdrucker von OKI benutzen in den meisten Fällen eine semipermanente Trommeleinheit, welche separat zum Toner gewechselt werden kann. OKI-Bürodrucker zeigen Ihnen ab einer Restnutzungsdauer von 15% einen bevorstehenden Wechsel des Verbrauchsmaterials auf dem Display an. Möchten Sie den genauen Prozentsatz erfahren, nutzen Sie das Gebrauchsmenü Ihres Geräts. Ist die Lebensdauer der Trommeleinheit in Ihrem Laserdrucker von OKI aufgebraucht, ist diese leicht auszutauschen. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  1. Bevor Sie mit dem Austausch beginnen können, stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Laserdrucker ausgeschaltet und vom Stromnetz abgekoppelt ist. Andernfalls besteht die Gefahr eines elektrischen Schlags.
  2. Öffnen Sie alsdann den Drucker und entnehmen Sie vorsichtig die Trommeleinheit zusammen mit der Tonerkartusche.
  3. Über einen blauen Hebel können Tonerkartusche und Trommel voneinander getrennt werden. Legen Sie die Tonerkartusche vorsichtig auf eine ebene Unterlage, die durchaus beschmutzt werden kann, zum Beispiel eine alte Zeitung oder ähnliches.
  4. Entsorgen Sie die alte Trommeleinheit ordnungsgemäß.
  5. Entfernen Sie nun die gesamte Verpackung von der neuen Trommel. Achten Sie dabei stets darauf, die Walze unten an der Einheit wenig bis gar nicht zu berühren, um ungewollte Schäden zu vermeiden.
  6. Im Anschluss führen Sie Tonerkartusche und Trommeleinheit wieder zusammen und verriegeln beide Komponenten mit dem dafür vorgesehenen Hebel, bis Sie ein deutliches Einrastgeräusch vernehmen.
  7. Alsdann können Sie die komplette Einheit wieder im Laserdrucker montieren.
  8. Anschließend schließen Sie den Druckerdeckel und schalten das Gerät ein.
  9. Im Druckermenü können Sie den Status der neu eingesetzten Trommeleinheit überprüfen. Ist sie korrekt kalibriert und eingepasst, zeigt der Seitenzähler 99% an.
  10. Nun können Sie wie gewohnt Ihre Druckaufträge starten.
Trommelwechsel am Drucker
Achten Sie beim Wechsel darauf, die Walze auf der Unterseite nicht zu beschädigen. | © PixieMe – Fotolia.com

Trommeleinheit wechseln: Fazit

Die Trommel eines Laserdruckers, sei er von OKI, Brother, Canon, Epson, HP oder einem anderen Hersteller, gehört zu den wichtigsten Bauteilen eines solchen. Durch sie ist es erst möglich ein Druckbild zu Papier zu bringen. Aufgrund der Zusammenarbeit mit dem Toner und der Fixiereinheit, bleiben trotz Abstreifvorrichtung kleinste Partikel auf ihr hängen, die mit der Zeit zu unsauberen Ausdrucken oder gar zu Defekten an der Trommel selbst führen können. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Trommeleinheit in regelmäßigen Abständen zu wechseln.

Die Hersteller der Trommeln für Ihren Laserdrucker, seien es die Original- oder alternative Produzenten, geben dabei meist eine ungefähre Reichweite mit an, damit Sie hier einen Richtwert haben, wann es Zeit für einen Austausch wird. Zusätzlich bieten Ihnen mittlerweile auch viele Drucker und Multifunktionssysteme eine Statusmeldung über das integrierte Display oder das Druckermenü an, damit Sie eine ungefähre Vorstellung bekommen, wann es Zeit wird, sich eine neue Trommeleinheit zuzulegen. Bei TintenCenter finden Sie zu den meisten Modellen sowohl eine originale Bildtrommel als auch ein kompatibles Produkt, welches in den eine gleichwertige Qualität und Kapazität bietet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*