Mehrere Seiten auf ein Blatt drucken

Mit ein paar simplen Arbeitsschritten können Sie Ressourcen und Geld sparen | © Bild: 35581547 - iunewind, depositphoto.com
Mit ein paar simplen Arbeitsschritten können Sie Ressourcen und Geld sparen | © Bild: 35581547 - iunewind, depositphoto.com

Das Einsparen natürlicher Ressourcen ist eine Angelegenheit, die in der heutigen Zeit allgemein ernst genommen werden sollte. Das fängt bereits mit dem Drucker im Arbeitszimmer oder im Büro an. Abgesehen von der Nutzung der Duplexdruck-Funktion, die Sie dazu in die Lage versetzt, ein Blatt Papier vorder- und rückseitig zu bedrucken und dadurch Papier zu sparen, können Sie auch mehrere Seiten auf ein Blatt drucken.

Dies ist sowohl mit Windows als auch mit Mac und unter Verwendung verschiedener Programme und Datei-Formate wie Word, PDF etc. möglich. Wie genau Sie dabei vorgehen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Warum Sie mehrere Seiten auf ein Blatt drucken sollten

So schädlich Geiz auch sein kann, so gesund kann Sparsamkeit sein, wenn sie zur richtigen Zeit und am richtigen Ort angewendet wird. Gerade dann, wenn Sie berufsbedingt ohnehin schon viel ausdrucken müssen, ist es sinnvoll, sich zu überlegen, wie Ressourcen gespart und Druckkosten effektiv gesenkt werden können.

Stellen Sie sich beispielsweise vor, Sie sind Lehrer und wollen das benötigte Unterrichtsmaterial für Ihre Schüler ausdrucken, um es im Anschluss zu vervielfältigen. Wenn es sich dabei nun um einen acht Seiten langen Text handelt, Ihre Klasse 25 Schüler umfasst und sie jede Seite auf ein einzelnes Blatt drucken beziehungsweise kopieren, beträgt das Papieraufkommen stolze 200 Blatt, was fast einer halben Packung Druckerpapier entspricht. Wenn Sie nun aber vier Seiten auf eine einzelne Blattseite drucken und dann auch noch den Duplexdruck anwenden, sprich das Blatt beidseitig bedrucken, benötigen Sie gerade einmal 25 Blatt Papier, sprich: lediglich ein Achtel von dem, was Sie für den Simplexdruck verbraucht hätten. Selbstverständlich handelt es sich hier um eine Idealrechnung; aber veranschaulicht deutlich, weshalb es sinnvoll ist, den tatsächlich notwendigen Papierverbrauch vor dem Druckprozess zu überdenken.

Arbeitsschritte mit Microsoft Word

Wenn Sie mehrere Seiten auf ein Blatt drucken wollen, gehört Word zu den Programmen, welches häufig dafür in Frage kommt. Nachfolgend zeigen wir Ihnen nun die Arbeitsschritte, mit denen Sie das Dokument erstellen und Ihrem Drucker den entsprechenden Auftrag erteilen können.

  • Öffnen Sie das Dokument, das Sie ausdrucken möchten.
  • Klicken Sie auf „Datei“ in der linken oberen Ecke.
  • Dort wählen Sie den Punkt „Drucken“ aus.
  • Unter „Einstellungen“ wird Ihnen als vorgewählte Option „Eine Seite pro Blatt“ angezeigt.
Hier können Sie bei Word die Anzahl der Seiten auswählen, die auf ein Blatt gedruckt werden soll
Hier können Sie bei Word die Anzahl der Seiten auswählen, die auf ein Blatt gedruckt werden soll
  • Durch einen Klick auf dieses Feld werden weitere Optionen eingeblendet ( bis hin zu 16 Seiten pro Blatt)
  • Über die Vorschauanzeige können Sie überprüfen, ob das Ergebnis Ihren Erwartungen entspricht.
  • Falls dem so ist, können Sie den Druckauftrag abschließen.

Bedenken Sie immer, dass sich, je mehr Seiten Sie auf ein Blatt drucken, natürlich auch Schrift und Grafikelemente entsprechend verkleinern. Kontrollieren Sie daher – gegebenenfalls auch durch einen Testdruck – ob das Ergebnis noch gut lesbar ist oder ob Sie das Dokument doch etwas größer darstellen müssen.

Arbeitsschritte für den Adobe Acrobat Reader (PDF)

Ein ebenfalls beliebtes Programm für die Textdarstellung und –verarbeitung ist der Acrobat Reader von Adobe. Einzelne Seiten des Portable Document Format (PDF) lassen sich auch auf ein einzelnes Blatt Papier drucken. Um dies zu erreichen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Öffnen Sie das PDF-Dokument.
  • Gehen Sie dort auf „Datei“ und wählen Sie „Drucken“ aus.
  • Im nun erscheinenden Popup-Menü klicken Sie auf den Punkt „Mehrere Seiten pro Blatt“.
  • Im neuerlich aufpoppenden Menü wählen Sie bei „Seiten pro Blatt“ einen Wert aus.
  • Zum Schluss können Sie noch entscheiden, wie die Seiten auf dem Papier angeordnet werden sollen (Horizontal, Horizontal umgedreht, Vertikal oder Vertikal umgedreht).

Das Dateiformat PDF ist im Allgemeinen wegen seiner Kompatibilität mit Rechnern, die nicht mit dem Betriebssystem Windows laufen, sehr beliebt. Außerdem stellen die zahlreichen individuellen Einstellungsmöglichkeiten einen definitiven Pluspunkt dar.

Mehrere Seiten auf ein Blatt drucken: Mac–User können es ebenfalls

Auch wenn die Dinge mit dem Apple-Betriebssystem iOS gerne mal etwas anders laufen: selbstverständlich können Sie auch damit mehrere Seiten auf ein Blatt drucken. Befolgen Sie dafür einfach folgende Schritte und bedenken Sie, dass es, abhängig von der von Ihnen verwendeten iOS-Version, minimale Unterschiede bei der Ausführung geben kann.

  • Wenn Sie sich im Dokument befinden, rufen Sie im Dropdown-Menü den Punkt „Drucken“ auf.
  • Sobald Ihnen die verfügbaren Geräte angezeigt werden, gehen Sie entweder auf „Details einblenden“ oder den kleinen Pfeil neben dem ausgewählten Drucker, der zu der gewünschten Detailansicht führt.
  • Hier finden Sie nun etwa in der Mitte des Fensters den Punkt „Seiten pro Blatt“ und können die gewünschte Anzahl auswählen (bis zu 16 pro Blatt).
Auch mit iOS ist der Ausdruck von mehreren Seiten auf einem Blatt problemlos möglich
Auch mit iOS ist der Ausdruck von mehreren Seiten auf einem Blatt problemlos möglich
  • Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, Seitenfolge, Rahmenlinien (zum Trennen einzelner Texte voneinander), die Seitenausrichtung und den beidseitigen Druck auszuwählen.

Excel-Tabellen für den Druck verkleinern

Wenn Sie mehrere Seiten auf ein Blatt drucken wollen, ist das im Fall des Programms Microsoft Excel gar nicht so einfach. Wenn Sie keinen Drucker besitzen, bei dem Sie entsprechende Einstellungen direkt vornehmen können, müssen Sie entweder Abstriche machen oder mit Workarounds arbeiten, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Wir zeigen Ihnen ein paar Möglichkeiten, die Darstellung von Text und Tabellen auf dem Papier zumindest zu verkleinern.

  • Rufen Sie, wie bei Word auch, über den Reiter „Datei“ den Punkt „Drucken“ auf.
  • Hier stehen Ihnen nun einige Einstellungen zur Verfügung. So können Sie beispielsweise den Druck im Querformat in Auftrag geben, was bei kleineren Tabellen bereits den Effekt haben kann, dass das gesamte Druckbild auf eine Seite passt.
Durch den Ausdruck von Excel-Tabellen im Querformat können Sie Platz sparen
Durch den Ausdruck von Excel-Tabellen im Querformat können Sie Platz sparen
  • Über die Option „Skalierung“ stehen Ihnen verschiedene Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zum Beispiel können Sie die Option „Blatt auf einer Seite darstellen“ wählen. Damit wird die Excel-Tabelle so verkleinert, dass Sie nur noch ein Blatt Papier für den Ausdruck benötigen. Je nach Größe kann es hier aber sehr leicht geschehen, dass Sie das Gedruckte kaum noch bis gar nicht mehr lesen können. Genauso verhält es sich mit der Option „Alle Zeilen auf einer Seite darstellen“. Schlussendlich steht Ihnen noch die Möglichkeit „Alle Spalten auf einer Seite darstellen“ zur Verfügung, die ebenfalls den gewünschten Effekt haben kann.

Selbstverständlich helfen diese Workarounds nicht, wenn Sie mehrere (kleine) Tabellen auf eine Seite drucken wollen. Um dies erreichen zu können, sollten Sie auf den weiter oben bereits erwähnten Acrobat Reader beziehungsweise das Format PDF zugreifen. Wenn Sie diesen installiert haben, können Sie Ihre Tabellen entsprechend bearbeiten und über dieses Programm verkleinert drucken. Zusätzlich benötigen Sie das Programm PDF Creator, welches Sie hier kostenlos herunterladen und installieren können. Dies funktioniert folgendermaßen:

  • Wenn das Layout der zu druckenden Seiten fertig ist, markieren Sie die Register der Tabellenblätter, die ausgedruckt werden sollen.
  • Nun gehen Sie über Datei Drucken und wählen Sie dort bei den Geräten den PDF Creator aus. Stellen Sie anschließend sicher, dass die Option „ausgewählte Blätter“ angewählt wurde. Im Anschluss klicken Sie auf OK.
  • Geben Sie den Dateipfad an und öffnen Sie das PDF.
  • In der geöffneten Datei gehen Sie nun über „Datei“ auf „Drucken“.
  • Im Bereich „Drucker“ wählen Sie das gewünschte Gerät aus.
  • Jetzt wählen Sie, wie weiter oben im Artikel bereits unter „Arbeitsschritte für den Adobe Acrobat Reader (PDF)“ beschrieben, die Option „Seiten pro Blatt“ und wählen dort aus, wie viele Seiten auf ein Blatt gedruckt werden sollen.

Beachten Sie auch hier Optik und Lesbarkeit des Resultats. Wenn alles stimmt, können Sie mit diesen relativ einfachen Schritten viel Papier sparen.

Druckerpatronen und Toner günstig bestellen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*