Canon Selphy CP 1000 Fotodrucker im Test

Canon Selphy CP 1000 LieferumfangIm Juni 2015 bringt der japanische Hersteller Canon einen neuen kompakten Fotodrucker auf den Markt, der auch für den mobilen Einsatz geeignet ist. Der Canon Selphy CP 1000 ermöglicht Drucke in Laborqualität, die – dank eines speziellen Druckverfahrens – besonders langlebig sind.

Der Canon Selphy CP 1000 arbeitet mit dem Thermosublimationsdruck-Verfahren. Das Verfahren nutzt Farbfolien anstelle von Tinten. Die Folien in den Farben Magenta, Cyan und Gelb werden mithilfe eines Thermodruckkopfes stark erhitzt. Dadurch verbinden sich Farbe und Papier an den vorgesehen Stellen und die Ausdrucke sind lichtbeständiger als bei anderen Druckverfahren. Der Drucker liefert wasser- und wischfeste Fotos in vier Finish-Varianten: Das Glanzfinish erzeugt Fotos, die laut Canon bis zu 100 Jahre lichtbeständig bleiben. Die drei übrigen Finish-Varianten liefern matt glänzende Ausdrucke, die zum Schutz vor Fingerabdrücken und Schmutz mit einer Spezialschicht überzogen sind. Bei diesen Varianten macht Canon keine Angaben zur Haltbarkeit.

Die Maximale Druckgröße beträgt 10 x 15 cm und der Ausdruck erfolgt auf speziellem Druckpapier oder auf Stickern in verschiedenen Formaten. Insgesamt liefert der Canon 43 Formate. Die Druckzeit ist abhängig von der Größe des Papiers und liegt laut Hersteller zwischen 27 Sekunden (Kreditkartengröße) und 47 Sekunden (Postkartenformat).

Der integrierte Farbdisplay mit 6,8 Zentimeter Diagonale ermöglicht dem Nutzer eine einfache Bildbearbeitung. Einstellbar sind zum Beispiel die Schärfe, die Helligkeit, die Farbsättigung und der Bildausschnitt. Außerdem haben die Entwickler den CP 1000 mit ausgeklügelten Funktionen zur automatischen Bildoptimierung ausgestattet. Der Benutzer kann rote Augen retuschieren und den Modus »glatte Haut« nutzen, um Hauttöne auf den Fotos zu optimieren.

Als Datenquellen kann der Fotodrucker USB-Sticks, Pict-Bridge-kompatible Kameras und Speicherkarten nutzen. Kompatibel sind SDXC- und SDHC-Karten. Für XD-Karten, MiniSD und MiniSDHC ist ein Adapter erforderlich. Auch ein Anschluss an den PC ist möglich. Der Canon läuft unter Windows und Mac.

Weitere technische Daten im Überblick:

  • 16,7 Millionen Farben – Auflösung: 300 x 300 dpi
  • Maße: 178 x 135 x 60,5 Millimeter (nur Drucker)
  • Gewicht: circa 840 Gramm

 

Canon Selphy CP 1000 mit AkkuDruckkosten und Verbrauchsmaterial

Der Canon Selphy CP 1000 nutzt Druckerpapier und Farbkartuschen, die auch mit Vorgängermodellen kompatibel sind. Papier und Kartusche gibt es nur in Sets. Sie werden immer zusammen ausgewechselt. Das Standard-Set KP-36IN beinhaltet 36 Blatt und ist ab einem Preis von circa 16 Euro erhältlich. Die Kosten für einen Ausdruck liegen hier bei circa 44 Cent. Wer sich für das Set KP-108IN entscheidet, spart circa 16 Cent. Die Packung enthält 108 Blatt und kostet circa 30 Euro (ca. 28 Cent/Ausdruck). Weitere kompatible Druckmedien sind KC-18IF (Sticker in Kreditkartengröße) und KC-18IS (Sticker 5×5 cm).

Die unverbindliche Preisempfehlung von Canon beträgt 109 EUR. Der Akku (NB-CP2L) ist nicht im Lieferumfang enthalten. Original von Canon kostet er circa 80 EUR, andere Hersteller bieten Akkus ab 25 EUR an.

 

Die Vor- und Nachteile des Canon Selphy CP 1000

Dank der großen Touchoberfläche ist der Drucker leicht zu bedienen. Die Zusatzprogramme ermöglichen eine einfache Bildbearbeitung ohne PC und aufgrund des Druckverfahrens sind die Fotos sehr lange haltbar. Die kompakten Maße und das geringe Gewicht machen den Canon Selphy CP 1000 zu einem idealen Gerät für den mobilen Einsatz. Außerdem ist der Drucker gut für Büros oder Geschäfte geeignet, die regelmäßig Passfotos ausdrucken. Denn die Einstellungen machen es möglich, mehrere verschiedene Passfotos auf einem Papierbogen auszugeben.

Allerdings hat der Drucker auch Nachteile. Der Akku ist nicht im Lieferumfang enthalten und seine Kapazität reicht laut Hersteller auch nur für 36 Fotoprints. Außerdem schafft das Gerät nur Fotos bis Postkartengröße. Der Drucker enthält kein W-LAN- oder Bluetooth-Modul. Drahtloser Druck ist deshalb nicht möglich.

Fazit: Der Canon Selphy CP 1000 ist ein kompakter Drucker, der besonders langlebige und hochwertige Fotos verspricht. Er eignet sich, beim zusätzlichen Kauf des Akkus, auch für den mobilen Einsatz. Wer aber gerne großformatige Fotos selbst ausdrucken möchte, sollte sich nach einem anderen Modell umsehen.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.