Informationen
Versand durch DHL
Wir versenden mit DHL
deutschlandweit bereits ab 3,90€

Lieferung auch an Packstation
Versand an Packstation

Toshiba

Toner und Zubehör für Ihren Toshiba-Drucker

Suchen Sie Verbrauchsmaterial für Ihr Toshiba-Drucksystem? Dann sind Sie bei uns genau richtig. TintenCenter ist seit vielen Jahren Ihr Partner, wenn es um Druckerzubehör geht. Ob nun Privat- oder Firmenkunde, ob Amt oder Hochschuleinrichtung: unsere Kunden vertrauen auf einen Standard, den sie seit vielen Jahren von uns gewöhnt sind. Wir vertreiben Material für führende Marken wie Toshiba und viele mehr.

Bereits über eine Million Kunden vertrauen unserem umfangreichen Service, der von einer sicheren Zahlung, beispielsweise auf Rechnung über Klarna bis hin zu einem blitzschnellen Lieferservice und Kundensupport reicht. Bei uns erwarten Sie Zuverlässigkeit und Qualität. Vertrauen auch Sie den Profis.

Neben Toshiba-Tonerkartuschen verfügt unser reichhaltiges Angebot auch über Resttonerbehälter und vieles mehr. Bei uns finden Sie sowohl originale als auch passende kompatible Produkte in Top-Qualität. Geben Sie einfach Hersteller, Gerät und Modell in das Suchfeld ein und wählen Sie aus einem vielfältigen Angebot das für Sie Passende aus.

 



Unsere Topseller für Toshiba:


Weitere Kategorien für Toshiba


0 Artikel im Warenkorb
 
Gesamt: € 0,00

Testergebnisse
Shopauskunft.de




Toshiba: elektronische Pionierarbeit aus Japan

Um den Werdegang des Technikvorreiters Toshiba zu verstehen, muss man wissen, dass der Konzern aus zwei verschiedenen Firmen hervorging. Der erste Zweig der ereignisreichen Geschichte begann 1873 mit der Beauftragung Hisashige Tanakas, einem japanischen Erfinder und Entwickler, die japanische Modernisierung voranzutreiben und den Fortschritt auf dem Gebiet telegrafischer Apparaturen zu beschleunigen. Tanaka war schon früh bekannt für seine mechanischen Puppen sowie die von ihm entwickelte perpetuierliche Uhr. 1875 baute er seine erste Fabrik um den stetig wachsenden Ansprüchen der Regierung gerecht zu werden. So entstand einer der Vorläufer des Unternehmens, das später einmal Toshiba werden sollte, Tanaka Engineering Works.

Toshiba Infografik

Unabhängig davon entwickelte ein anderer Wegbereiter auf dem Gebiet der Elektrowissenschaft 1878 die erste japanische Bogenlampe und gründete 1890 die Firma Hakunetsu-sha Co., Ltd. um Glühbirnen direkt in Japan herstellen zu können, da sie zuvor ausschließlich importiert wurden.

Beide Konzerne leisteten Pionierarbeit bezüglich der Entwicklung der Elektrotechnik in Japan. So baute man bei Tanaka Engineering einen Turbinengenerator, die mir einem Wasserrad betrieben wurde. Auf der anderen Seite konnte man bei Hakunetsu-sha (nach 1899 Tokyo Electric Company) erst mit einem Radiotransmitter, 1921 dann mit einer doppelspuligen elektrischen Glühbirne Erfolge erzielen. Diese galt später als eine der sechs großen Erfindungen in diesem Bereich. Dazu kamen außerdem Innovationen wie Elektrolüfter oder Induktionsmotoren. 1915 konnte man die erste japanische Röntgenröhre vorstellen. Nach dem schweren Kanto Erdbeben 1923, kam es durch große Verluste zu einigen Umstrukturierungen, in welchen man neue Wissenschaftsgebiete wie medizinische Apparaturen sowie Radiogeräte erschloss. So entwickelte man bereits ein Jahr später die ersten Radioempfänger. Es folgten bald erste Kühlschränke, elektrische Waschautomaten und Staubsauger.

In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts belegte die japanische Regierung die Produktion von Haushaltsgeräten mit einem Bauverbot und forcierte die Herstellung von Kriegsmaschinerien. Dazu schlossen sich die Tanaka Engineering Works, damals unter dem Namen Shibaura Engineering Works, und die Tokyo Electric Company 1939 zusammen und arbeiteten in vielerlei Bereichen der Industrie gemeinsam. So kam es, dass die Sparten der schweren Elektromaschinen und der Mikroelektronik zusammenschmolzen. Mit zunehmender Technisierung steigerte sich auch erneut die Nachfrage für Haushaltsgeräte, welche vom Fortschritt bei großen elektronischen Maschinen profitieren sollten. 1939 schlossen sich beide Unternehmen dann zu einer gemeinsamen, der Tokyo Shibaura Electric Co., Ltd. zusammen. Schon damals waren sich die Firmenvorstände einig, einmal zu den weltweit führenden Produzenten elektrischer Maschinen zu gehören. Diese Zusammenarbeit resultierte in den ersten fluoreszierenden Lampen sowie in ersten Radargeräten.

Als der Krieg sich in den 1940er Jahren verschärfte, musste sich das neu fusionierte Unternehmen stetig vergrößern, um die wachsende staatliche Nachfrage für Radios, Vakuumröhren und weitere militärische Betriebsstoffe zu befriedigen. Des Weiteren wurde das Produktportfolio um Generatoren erweitert. Dennoch erfuhr die Produktion mehrfache Einbußen, da große Firmen Ziel vieler Bombenangriffe darstellten. In den Nachkriegsjahren konnte die Produktivität wieder gesteigert werden; zunehmend fokussierte sich das Unternehmen erst auf schwere elektrische Maschinen und, als sich das weltweite politische Klima erholte, auch wieder auf kleineres elektronisches Equipment. Neue Produktionsstätten wurden errichtet, und der Export nach Südostasien begann. Erste elektrische Reiskocher und Fernsehgeräte sowie Mikrowellen wurden entwickelt. Die zweite Hälfte der 1950er Jahre brachte Japan einen enormen wirtschaftlichen Boom ein, was zu einem starken Wachstum der Elektronik- und Kommunikationsindustrie führte. Toshibas Profit nahm kontinuierlich zu. Neue Produkte wurden hergestellt, originelle neue Technologien entwickelt und weitere Produktionsstätten gebaut, um den stetig wachsenden Markt, auch auf internationaler Ebene, zu decken. Einige dieser Produkte sind erste Atomkraftgeneratoren sowie Transmitter zur Satellitenkommunikation.

Nach der Ölkrise 1973 verstärkte Toshiba seine Investitionen auf die Felder Forschung und Entwicklung, was in mannigfaltigen neuen Innovationen, wie Japans erster Textverarbeitungsmaschine, resultierte. Aufgrund der zunehmenden Internationalisierung entschied sich die Firma im Jahre 1984, den Namen offiziell einzukürzen. So entstand der Markenname Toshiba. Bereits ein Jahr später konnte das Unternehmen die weltweit ersten Laptop-PCs und 1989 die ersten Notebooks vorstellen. In den 1990er Jahren litt Japan unter einer stagnierenden Wirtschaft, was auch große Konzerne wie Toshiba hart traf. Man musste sich auf profitable Produktionsbereiche beschränken und andere absplitten. Die Devise hieß Konzentration und Selektion. Aus dieser Situation entstand der Fokus auf Halbleitern sowie auf die Personal Computer-Sparte. Dennoch konnte Toshiba mit der Entwicklung und Standardisierung des DVD-Formats ebenfalls weitreichende Erfolge verzeichnen. Dies führte auch zu Kommerzialisierung von DVD-Playern in Japan. Des Weiteren entwickelte die Firma eine Technologie um aus chlorbasiertem Kunststoff Treibstofföl zu gewinnen. Die Einstellung, marktabhängig zu produzieren, hält Toshiba bis heute und konnte dabei mit einigen weltweiten Triumphen, beispielsweise in der Unterhaltungselektronik, mit dem weltweit ersten 3D-LCD-TV, welches keine zusätzlichen Brillen zur korrekten Wahrnehmung benötigt, punkten. Außerdem wurde im Jahr 2006 die weltweit ersten HD DVD-Player sowie ein Notebook PC mit integriertem HD DVD-Laufwerk vorgestellt. Nur ein Jahr später brachte Toshiba ein CT-System auf den Markt, welches es möglich machte, komplette Aufnahmen von Gehirn und Herz in nur einem Durchlauf zu erfassen.

 

Umweltschutz als fundamentale Verpflichtung

Toshibas Grundsatz bezieht sich vornehmlich darauf, eine bessere Zukunft zu schaffen. Dies geht mit einer hohen Lebensqualität aller Menschen sowie einer blühenden gesunden Gesellschaft und Umwelt einher. Um dies zu erreichen, zielt der Konzern auf eine kohlenstoffarme und recyclingorientierte Gesellschaft ab, welche mit ihrer Umgebung friedlich koexistieren kann, ohne zu zerstören. Die ökologische Verantwortung wird als eine der wichtigsten Pflichten des Managements betrachtet, weshalb Aktivitäten zum Erhalt unseres natürlichen Umfelds abhängig von wirtschaftlichen Faktoren betrachtet werden.

Zu diesem Zweck werden die Auswirkungen aller Tätigkeiten und Produkte auf die Umwelt streng bewacht. Dazu gehört auch die Beobachtung der Effekte allen Handelns auf die Biodiversität und die Zielsetzung der Reduktion von beispielsweise unnötigen Verschmutzungen sowie schlechten Einflüssen auf die natürlichen Lebensräume. Dabei werden nicht nur gesetzliche Richtlinien eingehalten, sondern sogar eigene Normen entwickelt und umgesetzt. Das Wissen, dass natürliche Ressourcen begrenzt sind, wurde zeitnah erkannt und starke Maßnahmen ergriffen, diese zu schützen und nicht weiter zu erschöpfen, sowohl durch effektive Produkte als auch durch intelligente Geschäftsstrategien.

Dies gilt besonders in Bezug auf die Nachhaltigkeit während des gesamten Lebenszyklus der produzierten Gerätschaften. Toshiba arbeitet stetig daran, neue Technologien zu entwickeln, die darauf abzielen, die Umwelt noch weniger zu belasten und ist daran interessiert, Unternehmen mit seinen Innovationen dahingehend ebenfalls zu unterstützen.

 

Alles für den Druck

Toshiba bietet viele verschiedene Officelösungen für fast alle Anforderungen und Branchen. Zur Vereinfachung der Arbeitsprozesse und zur Steigerung der Effizienz werden Multifunktionssysteme, Drucker, Etikettiergeräte und vieles mehr angeboten. Modernste Technologien und Innovationen sorgen dabei für zukunftsorientierte Mechanismen und Flexibilität. Dabei stechen besonders die Hybrid-MFPs heraus, welche einen Spezial-Toner verwenden, mit dem das Papier wieder und wieder bedruckt werden kann. Sie entscheiden, ob Sie temporäre oder dauerhafte Dokumente drucken. Dieses System hilft Ihnen besonders beim Sparen und ist dazu äußerst umweltbewusst, da ressourcenschonend. Gleichzeitig schaffen diese Geräte bis zu 50 Seiten und mehr pro Minute in Schwarz-Weiß auf A4-Format und noch stolze 25 Ausdrucke in A3 und erreichen eine Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi.

Auch für mobiles Drucken via AirPrint und weitere Apps sind sie bestens geeignet. Bei den Scanfunktionen bleibt ebenfalls kaum ein Wunsch offen. Hier finden Sie Systeme, welche bis zu 73 Seiten in der Minute in Schwarz oder Farbe scannen und sogar der Duplex-Scan via Vorlageneinzug ist möglich.

Gut beraten sind Sie auch mit den Etikettierdruckern aus dem Hause Toshiba. Sie bieten optimale Qualität mit einer Auflösung von bis zu 600 dpi. Mit vielen können Sie Vellum-Papier sowie Etiketten bedrucken, aber auch Folien, Glossy oder mattes Papier und Kunststoffmaterialien sind möglich. Die Etikettierer arbeiten dabei mit einem Thermofarbband.

Da, abgesehen von den Etikettierern, sowohl die Multifunktionssysteme als auch die einfachen Drucker mit Laserstrahltechnik arbeiten, benötigen Sie Toner als Verbrauchsmaterial. Ihr Vorteil dabei ist, dass das Tonerpulver bereits ein trockenes Material ist und Sie dadurch nicht Gefahr laufen, die Drucke aus Versehen zu verwischen. Eine Trocknungszeit ist daher obsolet. Um noch effizienter zu arbeiten, besitzen die Drucker einen Resttonerbehälter, der überschüssige Farbpartikel auffängt, welche Sie zu einem späteren Zeitpunkt für weitere Drucke nutzen können. Sollte Ihrem Toshiba-Gerät trotz allem einmal die Farbe ausgehen, finden Sie hier das benötigte Verbrauchsmaterial zu günstigen Konditionen.

 

Ihr Partner für Toner und Co.

Sie haben den Drucker, wir haben das passende Zubehör. Toshiba ist Ihre Marke für Druckaufgaben im Büro oder zu Hause? Mit TintenCenter haben Sie einen Partner für das nötige Verbrauchsmaterial in optimaler Qualität zu fairen Preisen an Ihrer Seite. Egal ob Sie von Original-Tonern oder kompatiblen Artikeln überzeugt sind, bei uns finden Sie das Gesuchte.

Dank unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Toner und Tinte können Sie sicher sein, immer hervorragende Materialien zu erhalten. Bestellen Sie das gewünschte Druckerzubehör einfach zwischen Montag und Samstag bis 18:00 Uhr und zahlen beispielsweise auf Rechnung, mit PayPal, Lastschrift oder weiteren Möglichkeiten, um die Ware oft schon am nächsten Tag zu erhalten. Profitieren auch Sie von unserem umfassenden Service. Wir freuen uns auf Ihren Einkauf.

Produkt in den Warenkorb gelegt...
EHI Geprüfter ShopKontaktformularTintencenter
Schneller Versand
In der Regel verläßt die von Ihnen bestellte Ware unser Lager noch am gleichen Tag, auch Samstags! Bei Vorkassezahlungen am Tag des Zahlungeinganges.
Zahlungsmöglichkeiten
Wir akzeptieren Kreditkarte, Nachnahme, Vorkasse, PayPal, Lastschrift*, Rechnung für Privatkunden (via Klarna)*
Zahlung auf Rechnung für öffentliche Einrichtungen und Firmen möglich. Bestellung bitte per Fax: 02332 66 36 100
* Bonität vorrausgesetzt
Über 1.000.000 Kunden!
Diese anzahl zufriedener Kunden können sich nicht irren. Zögern Sie nicht auch ein zufriedener Kunde zu werden. Einfach, schnell und günstig bestellen.
Preis pro Seite
Der angegebene Preis pro Seite dient ausschließlich Vergleichszwecken und basiert auf den von den Herstellern angegebenen Reichweiten. Dazu wird der aktuelle Artikelpreis inkl. MwSt. unseres Onlineshops herangezogen. Die Hersteller verwenden für die Tests die internationalen Standards für Ausdrucke ISO/IEC 24711 und 24712. Das bedeutet vereinfacht Ausdrucke auf Normalpapier im Format DIN A4 mit fünf Prozent Deckung.
UVP
Die unverbindliche Preisempfehlung (UPE oder UVP = Unverbindlicher Verkaufspreis) ist der Preis, der dem Handel vom Hersteller, Importeur oder Großhändler im Verkauf als Weiterverkaufspreis an den Kunden empfohlen wird.
Erhalten Sie einen 5 Euro Gutschein!
  • Der Gutschein mit einem Wert von 5 Euro kann nur bei einer Bestellung ab einem Warenwert von 5 Euro eingelöst werden.
  • Der Gutschein kann nicht in Verbindung mit anderen Gutscheinen und Rabattaktionen genutzt werden.
  • Eine Barauszahlung des Gutscheines ist nicht möglich.
  • Der Gutschein ist bis einschließlich 31.12.2025 einlösbar.
  • Der Gutschein kann außschließlich von Neukunden, die noch nie auf Tintencenter.com bestellt haben genutzt werden.
  • Der Gutscheincode wird automatisch per E-Mail versendet, sobald der 1. Newsletter empfangen wurde.
  • Die Aktivierung des Gutscheins ist freigestellt.
Versandkosten Kurzübersicht
Deutschland
  • Vorkasse
  • € 3,90
  • Rechnung Privatkunden (Klarna)
  • € 5,90
  • Nachnahme
    Inkassogebühr
  • € 8,50
    + € 2,00
  • Lastschrift (Erstbestellung)
  • € 4,90
  • Lastschrift (Ab 2. Bestellung)
  • € 3,90
  • Kreditkarte
  • € 4,90
  • PayPal
  • € 4,90
  • Rechnung (Geschäftskunden)
  • € 3,90


Ausland: Österreich
  • Vorkasse
  • € 9,00
  • Kreditkarte
  • € 10,00
  • PayPal
  • € 10,00


Ausland: Sonstige Länder
  • Vorkasse
  • € 15,00
  • Kreditkarte
  • € 16,00
  • PayPal
  • € 16,00