Informationen
Versand durch DHL
Wir versenden mit DHL
deutschlandweit bereits ab 3,90€

Lieferung auch an Packstation
Versand an Packstation

Dell

Dell Toner und Druckerpatronen

Bei uns finden Sie Verbrauchsmaterial für alle gängigen Drucker. Dabei haben wir sowohl die Originalpatronen als auch kompatible Kartuschen und Toner für Ihren Dell im Sortiment. Qualität und Zuverlässigkeit steht dabei für uns an oberster Stelle. Dies gilt sowohl für vergangene als auch für jede zukünftige Bestellung in unserem Shop.

Über eine Million Kunden genießen bereits unseren Service und bestellen ihr Druckerzubehör bei TintenCenter. Dank unserer schnellen Lieferung sind die meisten Bestellungen bereits am nächsten Werktag bei unseren Kunden. Überzeugen Sie sich selbst von unserem umfassenden Service und bestellen Sie kompatible Toner oder Druckerpatronen für Ihren Dell-Drucker sowie Original-Toner etc. heute noch bei uns.



Unsere Topseller für Dell:


Weitere Kategorien für Dell










0 Artikel im Warenkorb
 
Gesamt: € 0,00

Testergebnisse
Shopauskunft.de



Dell – Technik für jedermann

Seit der Gründung von Dell 1984 als unkonventionelles Startup hat sich einiges getan. Doch eine Sache stand schon immer im Fokus: Kundennähe. Dies zeigte sich bereits ein Jahr nach der Firmengründung, indem ein risikofreies Rückgaberecht sowie ein Vor-Ort-Support eingerichtet wurden. Mittlerweile hat sich der Konzern zu einem der führenden Technologieunternehmen entwickelt.

In seinen Anfängen verkaufte Gründer Michael Dell zunächst Computerkomponenten, bevor er seine eigene Firma PCs Limited (später Dell Computer Corporation) ins Leben rief. Bereits ein Jahr später erschien der erste Dell-Computer. Eine Expansion ließ auch nicht lange auf sich warten, denn 1987 wurde die erste internationale Niederlassung in Großbritannien eröffnet. Mit dem Börsengang Ende der 1980er Jahre und dem damit erworbenen Kapital konnte auch die Produktpalette erweitert werden. Revolutionär war der erste hauseigene mobile PC aus dem Jahre 1989. Mit Michael Dell als seinerzeit jüngstem CEO schafft es das Unternehmen 1992 in die Liste der Fortune 500. Weitere internationale Niederlassungen wurden eröffnet und ließen das Prestige wachsen, nicht zuletzt durch Innovationen in Computersystemen. Mit seiner PowerEdge Serverreihe wurde außerdem der Markt für herstellergebundene Netzwerkserver erschlossen. Und auch bei der Einführung von Lithium-Ionen-Akkus leistete das Unternehmen Pionierarbeit, welche bis heute eine unerreichte Laufzeit bieten. Auch im E-Commerce hatte Dell schon früh die Nase mit der Einführung einer Online-Verkaufsplattform vorn.

1997 kamen speziell für Nutzer von High-End-Grafikanwendungen die DellTM PrecisionTM Workstations auf den Markt. Auch das Angebot für Rechenzentren wurde mit zuverlässigen Massenspeichern der PowerVaultTM Serie weiter ausgebaut, welche auch Subsysteme auf Fibre Channel Basis einschließen. 1999 wurde ein technischer Support eingeführt, der über das Internet möglich war und noch ist.

Mit der Jahrtausendwende gehörten Rechenzentren und Peripheriegeräte zum dauerhaften und erfolgreichen Produktportfolio und verschafften dem Unternehmen einen Platz an der Spitze der erfolgreichsten Computerhersteller. Mit integrierter Wi-Fi-Technik wurde Verbrauchern der Internetzugang überall und jederzeit ermöglicht. Dell spricht damit bis heute die Signifikanz der Mobilität in der Informationstechnologie an. 2001 erschloss der Konzern mit den PowerConnectTM Netzwerk-Switches den Markt für Netzwerkgeräte und konnte dank Kooperation mit EMC erstmals erschwingliche Massenspeichersysteme der Enterprise-Klasse für eine größere Bandbreite anbieten. Bald gehörten auch Projektoren und Blade-Server zum umfangreichen Produktportfolio. Mit dem Jahre 2003 gelang es dem Unternehmen in die Druckersparte einzusteigen und sich in der Verbraucherelektronik zu etablieren.

Dass Kundennähe und soziales Engagement hier schon immer großgeschrieben wurden, zeigte sich auch 2004 mit der Mitgliedschaft im Electronics Industry Code of Conduct, mit welchem sich Dell dazu verpflichtete, soziale Standards, bessere Arbeitsbedingungen sowie nachhaltigen Umweltschutz zu gewährleisten. Auch die frühzeitige Nutzung sozialer Netzwerke traf den Kern der Unternehmensphilosophie, ebenso wie das Angebot eines kostenfreien Recyclingprogramms. Mit dem Verzicht auf bleihaltige Materialien in verschiedenen Komponenten der OptiPlexTM Desktop-PCs untermauerte Dell sein Engagement für den Umweltschutz. Durch weitere Investitionen wurde nun auch die Produktsparte der Gaming-Hardware übernommen.

Mit dem Jahr 2007 bot Dell vor allem kleineren Unternehmen mit der VostroTM Produktfamilie maßgeschneiderte Lösungen an und wurde eines der erfolgreichsten Unternehmen im Carbon Disclosure Project Supply Chain Leadership Index, indem klimaneutrale Anwendungen sowohl für Privatanwender als auch Firmenkunden realisiert werden. 2008 wurde die vor allem für kreativ tätige Anwender interessante Dell Studio Produktserie eingeführt. Ein Jahr später kam das erste hauseigene Smartphone auf den Markt. Mit den Adamo und LatitudeTM Z Notebooks schuf das Unternehmen einen weiteren Meilenstein. Sie galten zu diesem Zeitpunkt als die flachsten Notebooks der Welt und genügten den höchsten Ansprüchen an Design, Erfindergeist und Funktionalität. Es dauerte nicht lange bis 2010 auch die ersten Tablet-PCs in das Sortiment aufgenommen wurden.

Mit seinen IT-Lösungen für Privatanwender und Großkunden konnte eine enorme Kundenbandbreite umspannt werden, was, verbunden mit der Funktionalität, Langlebigkeit und Kundenorientierung maßgeblich zum Erfolg des Konzerns beitrug. Als erstes Unternehmen, das wiederverwertetes Plastik in der Herstellung neuer PCs und Bildschirme verwendete, konnte sich Dell an die Spitze der führenden Recyclingunternehmen setzen.

 

Die Dell-Druckerfamilie

Dell nutzt für die Produktion hauseigener Drucksysteme nicht nur eigene, sondern auch Komponenten anderer Markenhersteller. Seit 2002 existiert hierbei ein Kooperationsvertrag mit Lexmark. Gerade in Bezug auf Tintenstrahlgeräte wurden diese zwar durch Dell vertrieben, liefen jedoch weiterhin unter dem Label Lexmark. Dagegen entwickelte der Konzern Mono- und Farblaserdrucker sowie Multifunktionssysteme auf Laserstrahlbasis auch unter eigenem Namen.

Früher gehörten die doch recht günstigen Tintenstrahldrucker zum Lieferumfang von Dell-Computersystemen, sind aber wie zuvor erwähnt eher unter dem Lexmark Label zu finden, überzeugen dabei jedoch mit einwandfreier Druckleistung. Auch mit Tinte arbeitende MFCs sind zu finden. Im Gegensatz zu den extrem preiswerten Druckern waren die Verbrauchsmaterialien verhältnismäßig teuer. Zu Produktionszeiten war ausschließlich originales Zubehör erhältlich, was den Absatzzahlen dieser Drucker nicht förderlich war. Seit Einstellung der Fabrikation können jedoch auch kompatible Tintenpatronen etc. erworben werden, denn bis heute sind noch viele dieser langlebigen und zuverlässigen Tintenstrahler im Einsatz. Die letzten ihrer Art können durchaus mit Produkten anderer Hersteller mithalten. Sie verfügen über eine WLAN-Anbindung, eine Highspeed-USB-2.0-Schnittstelle und sind darüber hinaus auch netzwerkfähig und können mobil angesprochen werden. Bei TintenCenter bekommen Sie günstige Patronen für Ihren Arbeitsbegleiter.

Im Gegensatz zu den unter dem Namen Lexmark vertriebenen Tintenstrahlsystemen, wurden leistungsstarke Laserdrucker und Laser-Multifunktionsgeräte von Anfang an unter eigenem Label verkauft. Diese wurden sowohl als Monochrom- als auch als Farblaser hergestellt.

Zu den Monochrom-Laserdruckern gehören z.B. die Dell B- und E-Serie. Diese ist gerade richtig für Büroaufgaben, welche nicht farblich angepasst werden müssen. Das Gegenstück bilden die Farblaser der C Reihe. Diese kompakten Systeme bieten eine einwandfreie Druckleistung mit einer Druckauflösung zwischen 600 bis 1.200 dpi. Die mit LED-Technik ausgestatteten Drucker verfügen neben WLAN-Anschluss auch über eine USB-Schnittstelle, sind jedoch selten netzwerkfähig.

Des Weiteren bietet das Dell Produktportfolio eine Reihe an Multifunktions-Laserstrahlgeräten, welche sich ebenfalls in monochrom und farbfähig unterteilen. Zu den bewährten Monochrom-MFCs zählen:


Die Faxfunktion kann hier über ein integriertes Bedienfeld mit LCD-Display angesteuert werden. Des Weiteren sind die meisten dieser kompakten Systeme Duplexdruck-fähig und erreichen bis zu 28 Seiten in der Minute, wobei sie wiederum mit USB-Anschluss und WLAN-Anbindung ausgestattet sind.

Auf der anderen Seite werden auch Farb-Multifunktions-Laserdrucker angeboten, zu welchen die


Nicht ganz so flott wie ihre monochromen Äquivalente weisen sie dennoch eine Druckkapazität von bis zu 18 Seiten pro Minute auf. Konzipiert für sämtliche Dokumenten- und Imaging-Druckaufgaben sind gerade die neueren Modelle netzwerkfähig, unterstützen eine WLAN-Anbindung und verfügen über eine Reihe verschiedener weiterer Features, wie AirPrint, Google CloudPrint sowie Mopria und können somit auch kinderleicht über das Smartphone gesteuert werden.

 

Dell macht den Unterschied

Allgemein sind die Drucker dieser Marke einfach zu handhaben und sprechen durch ihr schickes Design das Auge an. Die Farb-Multifunktionsgeräte bieten zusätzliche eine ID-Copy-Funktion, mit welcher Ausweise und ID-Karten mit nur einem Knopfdruck auf ein Blatt fotokopiert werden können. Das umständliche Hantieren mit Ausweisdokumenten auf dem Vorlagenglas wird dadurch umgangen. Bei diesem Hersteller erhält man generell überzeugende Verarbeitungsqualität bei einer Vielfalt an unterschiedlichen Geräten und Serien.

Ein kleines Manko gegenüber anderen Markenproduzenten könnte man in der eingeschränkten Druckgeschwindigkeit sehen. Dafür sind die Dell-Drucker stets zuverlässig und liefern einwandfreie Drucke. Gerade für Home-Office Aufgaben bieten sich diese Geräte daher an.

Dell hat sich mittlerweile aus dem Druckergeschäft weitestgehend zurückgezogen und ließ verlauten, bis 2017 die Druckerherstellung in Europa und Asien einzustellen, was nicht bedeutet, dass Sie Ihren Dell-Drucker gleich über Bord werfen müssen. Die Systeme zeichnen sich neben anderen überzeugenden Eigenschaften vor allem durch ihre lange Lebensdauer und ihre Verlässlichkeit aus. Dennoch entsprechen sie nicht mehr gänzlich dem aktuellen Stand der Technik, auch wenn sie nicht vollständig überholt sind. Aus diesem Grund bietet auch TintenCenter weiterhin preiswerte Tintenpatronen und Tonerkartuschen für einwandfreie ältere Modelle an. Sie besitzen noch so einen rüstigen Begleiter? Dann schauen Sie sich doch unsere Angebote einmal an und profitieren Sie von vielen Sonderangeboten sowie unserem umfangreichen Service.

 

Zubehör kompatibel und original

Über kurz oder lang geht auch dem effizientesten Drucker einmal die Tinte oder der Toner aus, ist aufgebraucht oder die Tinte gar eingetrocknet. Abhilfe schafft hier ein gut sortierter Online-Shop. Bei uns einfach Hersteller, Druckerserie und –modell auswählen und Sie gelangen direkt auf die Seite mit unseren Angeboten.

Ob Original oder kompatibles Zubehör: bei uns haben Sie die Wahl. Viele Verbrauchsmaterialien erhalten Sie mittlerweile auch preiswert von alternativen Herstellern. Diese kompatiblen Produkte werden umweltschonend hergestellt und sind ebenso hochwertig wie die Originale vom Druckerhersteller. Wer also sein Budget schonen möchte, greift zur Alternative, die speziell auf die angegebenen Druckermodelle passen. In unser Sortiment werden ausschließlich solche Artikel aufgenommen, welche vorher strengster Kontrolle unterlagen und geprüft wurden. Demzufolge können wir dank unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Drucker und Zubehör versichern, dass Sie nur ausgewählte, qualitativ einwandfreie Produkte erhalten. Unsere Kunden erwarten optimale Qualität zum vernünftigen Preis und genau das möchten wir Ihnen bieten.

Sollten Sie jedoch von Originaltonern und –tintenpatronen überzeugt sein, finden Sie auch hier bestimmt das Passende und können dennoch sparen. Alle Markenartikel werden von uns originalverpackt versandt. Dabei können Sie von speziellen Rabattaktionen und Sonderangeboten profitieren und müssen dennoch nicht auf die Qualitätsmarke Dell verzichten.

Mit wenigen Klicks am Ziel

Wählen Sie bei uns einfach und schnell das Produkt aus, das Sie suchen und es wird Ihnen prompt eine Liste aller verfügbaren Angebote angezeigt, aus welcher Sie sich das für Sie Geeignete aussuchen können. Bei TintenCenter bestellen Sie dabei risikolos, beispielsweise auf Rechnung. Des Weiteren bieten wir Ihnen PayPal, Lastschrift, Kreditkarte und Vorkasse als Zahlungsmöglichkeiten an. Sofern vorrätig, erhalten Sie die Bestellung direkt am nächsten Werktag, wenn Sie bis 18 Uhr bei uns ordern. Mit dem Tracking Code, der Sie via E-Mail erreicht, können Sie jederzeit überprüfen, wo genau sich Ihre Ware befindet. Neugierig? Testen Sie uns jetzt!

Produkt in den Warenkorb gelegt...
EHI Geprüfter ShopKontaktformularTintencenter
Schneller Versand
In der Regel verläßt die von Ihnen bestellte Ware unser Lager noch am gleichen Tag, auch Samstags! Bei Vorkassezahlungen am Tag des Zahlungeinganges.
Zahlungsmöglichkeiten
Wir akzeptieren Kreditkarte, Nachnahme, Vorkasse, PayPal, Lastschrift*, Rechnung für Privatkunden (via Klarna)*
Zahlung auf Rechnung für öffentliche Einrichtungen und Firmen möglich. Bestellung bitte per Fax: 05973-9349599
* Bonität vorrausgesetzt
Über 1.000.000 Kunden!
Diese anzahl zufriedener Kunden können sich nicht irren. Zögern Sie nicht auch ein zufriedener Kunde zu werden. Einfach, schnell und günstig bestellen.
Preis pro Seite
Der angegebene Preis pro Seite dient ausschließlich Vergleichszwecken und basiert auf den von den Herstellern angegebenen Reichweiten. Dazu wird der aktuelle Artikelpreis inkl. MwSt. unseres Onlineshops herangezogen. Die Hersteller verwenden für die Tests die internationalen Standards für Ausdrucke ISO/IEC 24711 und 24712. Das bedeutet vereinfacht Ausdrucke auf Normalpapier im Format DIN A4 mit fünf Prozent Deckung.
UVP
Die unverbindliche Preisempfehlung (UPE oder UVP = Unverbindlicher Verkaufspreis) ist der Preis, der dem Handel vom Hersteller, Importeur oder Großhändler im Verkauf als Weiterverkaufspreis an den Kunden empfohlen wird.
Erhalten Sie einen 5 Euro Gutschein!
  • Der Gutschein mit einem Wert von 5 Euro kann nur bei einer Bestellung ab einem Warenwert von 5 Euro eingelöst werden.
  • Der Gutschein kann nicht in Verbindung mit anderen Gutscheinen und Rabattaktionen genutzt werden.
  • Eine Barauszahlung des Gutscheines ist nicht möglich.
  • Der Gutschein ist bis einschließlich 31.12.2025 einlösbar.
  • Der Gutschein kann außschließlich von Neukunden, die noch nie auf Tintencenter.com bestellt haben genutzt werden.
  • Der Gutscheincode wird automatisch per E-Mail versendet, sobald der 1. Newsletter empfangen wurde.
  • Die Aktivierung des Gutscheins ist freigestellt.
Versandkosten Kurzübersicht
Deutschland
  • Vorkasse
  • € 3,90
  • Rechnung Privatkunden (Klarna)
  • € 5,90
  • Nachnahme
    Inkassogebühr
  • € 8,50
    + € 2,00
  • Lastschrift (Erstbestellung)
  • € 4,90
  • Lastschrift (Ab 2. Bestellung)
  • € 3,90
  • Kreditkarte
  • € 4,90
  • PayPal
  • € 4,90
  • Rechnung (Geschäftskunden)
  • € 3,90


Ausland: Österreich
  • Vorkasse
  • € 9,00
  • Kreditkarte
  • € 10,00
  • PayPal
  • € 10,00


Ausland: Sonstige Länder
  • Vorkasse
  • € 15,00
  • Kreditkarte
  • € 16,00
  • PayPal
  • € 16,00